Zwei Tagungen zu Kunst in Zeiten des Krieges

Gewalt gegen Architektur

Die Zerstörung der Tempelanlagen von Palmyra und die Ermordung des Chefarchäologen der antiken Stadt, die Sprengung der Buddhastatuen in Bamian, die Verwüstung der Bibliothek von Timbuktu – Nachrichten von zerstörten oder gänzlich eliminierten Kunstschätzen gehen um die Welt. Sie gehen uns etwas an und machen betroffen, auch wenn uns vom Ort des Geschehens tausende Kilometer trennen.

Zwei Tagungen beleuchten das Thema nun aus wissenschaftlicher Perspektive: Das Symposium „Art and Terrorism“ führt Forschende aus den Bereichen der Bildwissenschaften, der Kunstgeschichte und der Gewaltforschung mit Experten der Terrorismusbekämpfung und der Bekämpfung des illegalen Antiquitäten-Handels zusammen. Sie findet am 27. Februar im Londoner Courtauld Institute of Art statt und wird in Zusammenarbeit mit der Association for Research into Crimes against Art (ARCA) durchgeführt. Das eintägige, öffentliche Symposium nähert sich der Thematik von zwei Seiten: Zum einen behandelt es die Geschichte und Theorie des Krieges und des Terrors sowie der Bilder, die zu Dokumentations- und Propagandazwecken von ihm gemacht werden, einschließlich der Rolle der sozialen Medien. Zum anderen beleuchtet es den Gebrauch und Missbrauch von Kunstgegenständen durch terroristische Gruppen wie Al-Qaida, ISIS, die Taliban und die IRA.

Eine weitere Tagung findet vom 15. bis 17. April in der Evangelischen Akademie im bayerischen Tutzing statt. In Zusammenarbeit mit der deutschen UNESCO-Kommission untersucht sie „Kunst in Zeiten des Krieges“. Nach einer aktuellen Positionsbestimmung mit internationalem Fokus avisieren die Veranstalter einen Perspektivwechsel und stellen fest: „Wo Gewalt und Unterdrückung herrschen, wächst Widerstand, auch der kreative. Vor Ort und im Exil.“ Folgerichtig begeben sie sich in einem weiteren Schritt auf „Spurensuche zwischen Trümmern“. Als Sprecherinnen und Sprecher sind unter anderem Sabine von Schorlemmer, Harald Meller, Bernd Zywietz und Rana Yazaji eingeladen.
Red.

Tagung I
Symposium on Art and Terrorism
27. Februar 2016, 10.00 bis 18.30 Uhr
Programm
The Courtauld Institute of Art
Somerset House, Strand
London, Großbritannien

Tagung II
Kunst in Zeiten des Krieges
15. bis 17. April 2016
Programm
Evangelische Akademie Tutzing
Schlossstraße 2 und 4
82327 Tutzing

Bildquelle: Youtube/AFP, Still aus https://www.youtube.com/watch?v=9qtICrgZM7o

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*