BDA Hamburg

Hamburg zeigt Gesicht

Der BDA Hamburg ist in die HafenCity gezogen. Der neue Standort in der Shanghaiallee 6 wird künftig die Geschäftsstelle beheimaten – zudem wird hier auch eine Galerie ihren Betrieb aufnehmen.

„Die BDA Galerie soll der Kommunikation unter Architekturschaffenden, den zugehörigen Fachdisziplinen und allen übrigen Akteuren im Bereich des Planens und Bauens sowie dem baukulturellen Gedankenaustausch mit der interessierten Öffentlichkeit dienen. In kleinem Rahmen werden dort Vorträge, Architekturgespräche und Filmvorführungen stattfinden“, so der BDA Hamburg. In Wechselausstellungen werden neben Arbeiten von BDA-Architekten aus Hamburg auch für die Stadt wichtige Projekte externer Architekten präsentiert und darüber hinaus stehen Ausstellungen zu allgemeinen baukulturellen Themen auf dem Programm.

Die erste Schau unter dem Titel „Der BDA Hamburg zeigt Gesicht“ stellt die Menschen vor, „…die sich im BDA Hamburg zusammengefunden haben und sich nicht nur mit ihrer Arbeit, sondern auch durch ihre Mitgliedschaft für die Qualität der gebauten Umwelt einsetzen und damit das Engagement des BDA erst ermöglichen“, so der Landesverband. Auf einer Plakatwand werden Porträts der BDA Hamburg Mitglieder gezeigt und ergänzend dazu ihre „Lieblingsprojekte“ vorgestellt. Termine und Öffnungszeiten werden noch bekannt gegeben.

Red.

Fotos: Hagen Stier

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*