Ausstellung zum Hugo-Häring-Landespreis 2015

Neun große Hugos

Im Stuttgarter Wechselraum, der Galerie des BDA Baden-Württemberg, werden ab dem 14. Dezember 2015 die neun Gewinner des 17. Hugo-Häring-Landespreises ausgestellt.

Der Hugo-Häring-Landespreis wird seit 1969 im Abstand von drei Jahren vom BDA Baden-Württemberg an Architekten und Bauherren für ihr gemeinsames Werk
verliehen. Die Auswahl findet im Rahmen eines zweistufigen Verfahrens statt. Wie in „der architekt“ 4/2015 bereits berichtet, setzten sich in diesem Jahr aus insgesamt 719 eingereichten Bauten neun Landespreisträger durch. Zuvor waren 142 Bauten nominiert worden. Die Gewinnerbauten reichen von privaten Architektenhäusern und Arbeitsorten über kulturelle und sakrale Gebäude bis hin zu Kindergärten und Bildungsbauten.
Die preisgekrönten Arbeiten werden in Schwarz-Weiß-Fotografien präsentiert, die die gesamte Raumhöhe einnehmen. Am Eröffnungsabend findet außerdem das Wechselgespräch „Weitblick – Entscheidung sucht Courage“ mit Hilde Léon (léonwohlhage, Berlin), Christoph Mäckler (Christoph Mäckler Architekten, Frankfurt am Main) und Elisabeth Merk (Stadtbaurätin, München) statt.

Red.

Neun große Hugos. Die besten im Südwesten
Gewinner des 17. Hugo-Häring-Landespreises 2015
14. Dezember 2015 bis 29. Januar 2016
Eröffnung: 14. Dezember 2015, 19.00 Uhr, mit 32. BDA Wechselgespräch „Weitblick – Entscheidung sucht Courage“

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, 10.00 bis 13.00 Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr, geschlossen vom 24. Dezember 2015 bis 6. Januar 2016
Eintritt frei

Wechselraum Bund Deutscher Architekten BDA
Zeppelin Carré (Innenhof)
Friedrichstraße 5
70174 Stuttgart

Artikel teilen:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*