Buch der Woche: Max Bill und die Architektur der HfG Ulm

Ganz im Geiste Ulms

Neben dem Bauhaus, das derzeit landauf, landab mit mal mehr mal weniger, relevanten Bezügen gefeiert wird, haben einige anderen Schulen einen tatsächlich stilbildenden Einfluss auf die Entwicklung hiesiger Architektur- und Gestaltungsdiskurse geübt. Eine davon ist unbestritten die Hochschule für Gestaltung in Ulm – kurz HfG. Auf zwei Ebenen war und ist die HfG Ausdruck eines neuen, grundlegend durchgelüfteten Deutschlands nach … Mehr lesen

Buch der Woche: Frank Geiser – Hauptwerke 1955–2015

Geschlossener Kreis

Frank Geiser ist außerhalb seiner Geburtsstadt nur wenigen bekannt. Dennoch muss der 1935 in Bern geborene Architekt zu den Großen der an guten Architekten reichen Schweiz gezählt werden. Konrad Tobler, bis 2007 Kulturredakteur der Berner Zeitung, wo er ab 2000 das Kulturressorts leitete, macht diesen Umstand mit dem Buch „Frank Geiser. Architekt – Hauptwerke 1955–2015“ deutlich, das Ende des letzten … Mehr lesen

Jakob Timpe

Weniger oder mehr

Über Sparsamkeit im Design Nach allgemeineren Betrachtungen zum ökonomischen Verhältnis zwischen Hersteller, Kunde, Produkt und Designer geht der Berliner Architekt und Designer Jakob Timpe der Frage nach, in wie unterschiedlicher Weise Sparsamkeit in die Eigenschaften einzelner Design-Produkte eingehen kann. Fragte man Architekten nach einem Beispiel für Sparsamkeit im Design, so würden sie vielleicht den Ulmer Hocker nennen: diese Ikone korrekter … Mehr lesen