Architektur.Film.Sommer im Az W

Unter freiem Himmel

Nicht nur in Graz genießen Architekten und Architekturinteressierte Sommerabende gern unter freiem Himmel. Zum vierten Mal lädt das Architekturzentrum Wien in seinen Hof zum Architektur.Film.Sommer ein. Vom 12. bis 24. August werden an sechs Abenden insgesamt 21 Filme zum Thema Resisting Architecture gezeigt. Dabei geht es um den Widerstand gegen geplante Bauvorhaben und bestehende städtische Grenzen, aber auch um das Widerständige im selbstbestimmten Bauen.

Die 21 Filme reichen von Kurz- und Essayfilmen bis hin zu langen Dokumentarfilmen: Gezeigt werden schwimmende Berge, das Leben in einem dänischen Containerschiff, ein Operndorf in Burkina Faso, eine Schlafstadt für 210.000 Menschen und vieles mehr. Am Eröffnungsabend thematisiert der Film Andermatt – Global Village den Konflikt zwischen Heimat und Hoffnung in einem Schweizer Dorf. Wie viel sind wir bereit aufzugeben, um den wirtschaftlichen Aufschwung zu meistern? Ist die Hoffnung auf eine bessere Zukunft genug, um einem ausländischen Investor die bauliche Vergangenheit zu opfern? Alle Themenabende sollen zur Diskussion einladen und das Potenzial von Eigeninitiativen und Selbstorganisation aufzeigen. Im Anschluss an die Filmvorführung sind die Anwesenden daher zu einer Diskussion mit den Filmemachern eingeladen.

rob

Architektur.Film.Sommer
Resisting Architecture

Zeitraum: 12.08 – 24.08.
Ort: Hof des Architekturzentrums Wien im Museumsquartier Wien
Schlechtwetterlocation: Az W Podium
Tickets: Eintritt frei
Mehr unter: www.azw.at

Abbildungen:
Andermatt – Global Village © Still Leonidas Bieri, Robin Burgauer
Berg © Still Ella Raidel
Granica © Still Eni Brandner© Margherita Spiluttini
Appearing Sculptural | Ebnit Bridges © Still Marte.Marte Architekten und Andreas Waldschütz

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*