Online-Debatte des BDA Bayern

Zeitgemäßer Städtebau?

In der im Mai 2019 veröffentlichten „Düsseldorfer Erklärung“ fordern fünfzig Stadtbauräte und Planungsdezernenten eine Änderung der städtebaulichen Gesetzgebung. Unter Berufung auf das Ideal der europäischen Stadt wird dabei unter anderem für eine Abschaffung der Dichte-Obergrenzen und des zweiteiligen Lärmrechts sowie für eine Überarbeitung der Nutzungskataloge plädiert. Doch trotz der breit akzeptierten Meinung, dass es einer Novellierung der Baugesetzgebung bedarf, hat die Erklärung unter Planern kontroverse Diskussionen ausgelöst. Dabei werden einige Forderungen bereits als realisiert angesehen, andere als inhaltlich unbegründet erachtet.

Auf der Plattform des Online-Debattenmagazins BDAtalk des BDA Bayern kann die Frage nach der Berechtigung der „Düsseldorfer Erklärung“ nun öffentlich diskutiert werden. Die Kernfrage lautet hierbei diesmal, ob die Baugesetzgebung zeitgemäße städtebauliche Qualität und das Entstehen funktionierender, beliebter Quartiere verhindert oder nicht. Ausführliche Beiträge, unter anderem von Christoph Mäckler (Architekt und Stadtplaner), Johann Hartl (Stadtplaner, Sprecher des Arbeitskreises „Planungsrecht“ der Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung e. V.), Christiane Thalgott (Architektin, Stadtplanerin und Stadtbaurätin a. D.), Wolfgang Sonne (Architekturhistoriker und Architekturtheoretiker) sowie Jörn Walter (Stadtplaner, ehemaliger Oberbaudirektor von Hamburg, Honorarprofessor der HafenCity Universität Hamburg), können hierbei als Grundlage für eine Meinungsbildung dienen.

Mit BDAtalk initiiert der Bund Deutscher Architekten BDA Bayern eine umfassende und breite Online-Debatte über Qualität von Baukultur weit über die bayerischen Landesgrenzen hinaus. Der BDA Bayern lädt neben Architekten, Landschaftsarchitekten, Innenarchitekten und Städteplanern die an Architektur interessierte Öffentlichkeit ein, sich unter www.bda-talk.de an der Diskussion zu beteiligen.

Elp

BDAtalk, das BDA-Debattenmagazin
Chancen für Stadt und Land – Behindert die Baugesetzgebung zeitgemäße städtebauliche Qualität und das Entstehen funktionierender, beliebter Quartiere?
www.bda-talk.de

 

Abbildung: Klaus Staeck

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*