BDA Niedersachsen lobt BDA Preis aus

Preiswert

Der BDA Niedersachsen lobt in diesem Jahr zum fünfzehnten Mal den BDA Preis Niedersachsen aus. Die Auszeichnung wird alle drei Jahre für beispielhafte baukünstlerische Leistungen an Architekten und Bauherrn für ihr gemeinsames Werk verliehen. Der Preis kann dabei einem Bauwerk, einer Gebäudegruppe oder einer städtebaulichen Anlage in Niedersachsen zuerkannt werden. Die beiden Voraussetzungen: sie dürfen nicht älter als vier Jahre … Mehr lesen

BDAforum mit Dietmar Eberle in Hannover

Zukunft der Vergangenheit

Dietmar Eberle spricht am 13. November im Rahmen der Reihe BDAforum des BDA Niedersachsen in der historischen Schalterhalle des Anzeiger-Hochhauses in Hannover. Der niedersächsische Landesverband konstatiert in seiner Ankündigung: „Gebäude brauchen immer weniger Energie, der Aufwand für diese Reduktion wird jedoch durch Unterhalt und Wartung immer höher. Die gegenwärtigen Versprechungen vom Haus als Kraftwerk erinnern stark an die nie erfüllten … Mehr lesen

Ausstellung des BDA Niedersachen

Schaufenster Hannover

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen – es wird wieder Zeit für dicke Wollmützen, Weihnachtsmärkte, Geschenkejagd und die Projektschau des BDA Niedersachsen: Die BDA Bezirksgruppe Hannover lädt zur jährlichen Ausstellung BDAschaufenster. Nach der gestrigen Eröffnung haben Interessierte nun bis Ende Januar die Möglichkeit, sich auf den neuesten Stand in Sachen nierdersächsischer Architektur zu bringen. Die Ausstellung präsentiert neunzehn Entwürfe … Mehr lesen

BDA Niedersachsen

Material Zeit

In der Reihe BDAforum ist Wolfgang Lorch am 7. November um 19 Uhr zu Gast beim BDA Niedersachsen und spricht zum Thema „Material Zeit“. Lorch, Jahrgang 1960, lehrt seit 2003 Entwerfen und Hochbaukonstruktion an der TU Darmstadt und ist Partner im Architekturbüro Wandel Hoefer Lorch. Das Büro setzt sich mit seinen Projekten oft programmatisch mit politisch und historisch umstrittenen Orten … Mehr lesen

BDA Niedersachsen

Gropius an der Leine

Wilhelm Stichweh, Färbereiunternehmer aus Hannover, hatte nach dem Zweiten Weltkrieg gegenüber dem Hannoveraner Stadtbaurat Rudolf Hillebrecht festgestellt: „Schade, dass in Deutschland so gebaut wird, als hätten Mies van der Rohe und Walter Gropius nicht gelebt.“ Daraufhin stellte Hillebrecht den Kontakt zu Walter Gropius her, der in der Folge nach einem Raumprogramm von Stichweh den Entwurf zu einem kleinen Wohnhaus für … Mehr lesen

BDA Symposium in Hannover

Stadt umbauen

Unter dem Titel „Stadt umbauen – ökologisch, sozial, ästhetisch. Perspektiven für die energetische Stadtsanierung“ findet am 28. Februar im alten Rathaus Hannover das 7. BDA Symposium statt. „Angesichts rasant steigender Energiepreise wird die energetische Sanierung des Gebäudebestands zu einer elementaren Notwendigkeit. Zudem stellt sich angesichts steigender Mieten immer stärker die soziale Frage der Energiewende“, so Olaf Bahner vom BDA. Wie … Mehr lesen

BDA Niedersachsen

BDAschaufenster in Hannover

Bis Ende Januar präsentiert die Bezirksgruppe Hannover im BDA Niedersachsen die Ausstellung „BDAschaufenster“. Gezeigt wird eine Auswahl aktueller Projekte von Hannoveraner BDA Kolleginnen und Kollegen, die in den Jahren 2011 und 2012 fertig gestellt worden sind. Bei den präsentierten Gebäuden reicht das Spektrum von Einfamilienhäusern über Bauten für Kinder und für Dienstleistungen bis zum Sport- und Freizeitbad. Ein besonderer Aspekt … Mehr lesen

BDA Niedersachsen

BDA Preis Ausstellung in der Region

Der Landkreis Osterholz ist Gastgeber der Regionalausstellung des BDA Preises Niedersachsen 2012, die noch bis Ende Januar im Kreishaus in Osterholz-Scharmbeck zu sehen ist. Gleich zwei Projekte im Landkreis Osterholz wurden bei dem landesweiten Architekturpreis ausgezeichnet, der alle drei Jahre vom BDA Niedersachsen ausgelobt wird: der Bau von mehreren kleinen Aussichtsplattformen im Teufelsmoor von Architekt Johannes Schneider sowie die Modernisierung … Mehr lesen

50 Jahre Landtag Hannover

Denkschrift

Am heutigen 11. September jährt sich die Einweihung des niedersächsischen Landtags von Dieter Oesterlen zum 50. Mal. Nachdem lange Zeit ein Abriss des Oesterlen-Baus favorisiert und im Wettbewerb für einen Neubau bereits ein Sieger nomminiert wurde, sind die Verantwortlichen in Hannover inzwischen von diesen Planungen abgekommen (siehe dazu: der architekt 2/09, S. 14ff.). Nicht zuletzt aus Kostengründen soll der Bau … Mehr lesen