Internationaler Wettbewerb für Tourismuszentrum

Der Berg ruft

Mit einem europaweit ausgeschriebenen, offenen und einphasigen Wettbewerb sollen städtebauliche und architektonische Konzepte für ein neues Tourismuszentrum in Bosnien und Herzegowina gesucht werden. Der Wettbewerbsort befindet sich am Fuße des Berges Klekovoča, auf dem Kozila Plateau etwa 800 Meter über dem Meeresspiegel. Auf einer Fläche von 383 Hektar sollen Unterkünfte mit einer Kapazität von 15.000 Betten entstehen. Der Entwurf wird Teil eines größeren Areals von insgesamt 2250 Hektar sein, in dem sich Touristen zukünftig winters wie sommers vergnügen können – mit Ski- und Snowboard-Pisten, Abenteuerparks und traditionellen Bergdörfern.

Bis zum 10. März haben interessierte Architekten und Stadtplaner die Möglichkeit, sich für den englischsprachigen Wettbewerb anzumelden. Abgabe der Entwürfe ist der 30. Juni. Anfang April wird eine Besichtung des zu beplanenden Gebiets angeboten. Die Einladung der namhaften Büros ARGE Baumschlager Hutter Partners & Amann Architects (Österreich), Lacaton&Vassalle (Paris), MVRDV (Rotterdam) und Sauerbruch Hutton (Berlin) zum Wettbewerb macht den architektonischen Anspruch des Auslobers (der private Investor GB Immo d.o.o.) deutlich. Der internationalen Jury gehören unter anderem Christoph Luchsinger (Wien) und Vladimir Lalo Nikolić (Berlin) – welcher auch den Wettbewerb organisiert – an. Die Gewinner dürfen sich über insgesamt 75.000 Euro Preisgeld freuen. Nach Bekanntgabe der Entscheidung am 20. Juli sollen alle Arbeiten im Rahmen einer Ausstellung in Banja Luka präsentiert werden. Mehr Informationen erhält man auf der offiziellen Website.
Red.

Fotos: Tourist Centre Klekocava

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*