BDA-Ehrenmitgliedschaft für Werner Durth

Im Sinne der Baukultur

Der Bund Deutscher Architekten BDA zeichnet Werner Durth am 17. Mai für seine besonderen Verdienste um die Baukultur mit der Ehrenmitgliedschaft aus. Als einer der aktuell einflussreichsten deutschen Architekturtheoretiker und -historiker habe er laut dem BDA mit seiner umfangreichen Forschung und Lehre sowie seinen Schriften einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen Präsenz und Bedeutung der Baukultur geleistet. In seinem Werk setzt sich Werner Durth mit den Entwicklungen des Städtebaus der Moderne, speziell während der Zeit des Nationalsozialismus und dem Wiederaufbau der Bundesrepublik, auseinander. Durch seine Tätigkeit als Autor und Hochschullehrer vermittelt der studierte Architekt und Soziologe seine Forschungsergebnisse an die Fachöffentlichkeit sowie die nächste Generation von Architekten und Stadtplanern.

Im Anschluss an die Preisverleihung spricht Durth in seinem Vortrag „Glücksversprechen. Zwischen Utopie, Impuls und Regression“ über seine Arbeit. Daraufhin wird der Architekturtheoretiker Stephan Trüby mit seinem Kommentar „Rechte Räume“ in die Thematik und Diskussion einsteigen. Moderiert wird die Veranstaltung im Deutschen Architektur Zentrum von Matthias Böttger, dem künstlerischen Leiter des DAZ.

Hin

Im Sinne der Baukultur. BDA-Ehrenmitgliedschaft für Werner Durth
Verleihung: 17. Mai, 19.00 Uhr
Deutsches Architektur Zentrum
DAZ
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, 2. Hof
10179 Berlin-Mitte

Artikel teilen:

2 Gedanken zu „Im Sinne der Baukultur

  1. Diese Ehrung freut mich sehr, Durth ist für mich in der Betrachtung des NS-Bauens, der 1950er-Jahre Architektur und als richtungsweisender Berater in der Erhaltung der Bochumer Jahrhunderthalle in allerbesterm Bewusstsein. herzlichen Glückwunsch, Hans Hanke Bochum

  2. Herzlichen Glückwunsch lieber Werner Durth zu dieser Auszeichnung, aber auch dem BDA zum neuen Ehrenmitglied. Werner Durth hat sich mit allen seinen Sinnen und Fähigkeiten große Verdienste um die Baukultur in Deutschland und Europa erworben. Er war maßgeblich an der Gründung der Bundesstiftung und ihrem Aufbau beteiligt und steht als Person und künftiges Ehrenmitglied des BDA für die Bedeutungsebene der Baukultur an sich. Reiner Nagel, Potsdam/Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*