Wechselgespräch des BDA Baden-Württemberg zum Thema Mobilität

Kühe und Propheten

Das 31. Wechselgespräch des BDA Baden-Württemberg widmet sich am 9. November der Mobilität. Der Landesverband konstatiert: „Im Jahr 2010 standen in Deutschland pro Einwohner durchschnittlich 43 Quadratmeter Wohnfläche zur Verfügung. Außerdem sind pro Einwohner 219 Quadratmeter des Landes mit Verkehrsfläche bedeckt.“ Eine Debatte über Stadt- und Landschaftsentwicklung ohne Fokussierung auf das Thema Mobilität könne deshalb nicht mehr sinnvoll geführt werden. Angesichts der verheerenden Prognosen zur Zunahme der Auto-Mobilität zum Beispiel in Schwellenländern könne ein „Weiter-So“ mit der Beschwichtigungsformel leicht reduzierter Verbrauchswerte zudem nicht akzeptiert werden.

Deshalb, so der BDA Baden-Württemberg in seiner Einladung, „…dürfen Architekten, Städtebauer und Verkehrsplaner keine Zeit verlieren und müssen sich aktiv und offensiv mit dem Neu-Denken von Mobilität beschäftigen.“ Wie schon die Ausgabe 3/14 von der architekt mit dem Titel „daheim und unterwegs. neue formen und schnittstellen der mobilität“, stellen die Veranstalter der Wechselgespräche einen neuen Fahrradboom, Car-Sharing und der Ausbau des ÖPNV fest. All das deute darauf hin, dass die Problematik allmählich erkannt würde. Allein: „Das wird nicht reichen.“

Unter der Moderation von Ursula Baus (frei04 Publizistik, Stuttgart) sprechen zum Thema der Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup, Stefan Rettich (Karo*architekten, Leipzig) und Max Schwitalla (Architekt, Berlin).

Red.

Mobilität – heilige Kühe und neue Propheten
31. Wechselgespräch
9. November, 19.00 Uhr
Wechselraum
Bund Deutscher Architekten BDA
Zeppelin Carré (Innenhof)
Friedrichstraße 5
70174 Stuttgart
www.wechselraum.de

Foto: Studio Schwitalla

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*