16. Dortmunder Architekturtage

Steinern

Die Dortmunder Architekturtage finden am 28. November zum 16. Mal statt. Das Veranstaltungsformat, eine Kombination aus Tagung und Ausstellung, behandelt jährlich elementare Themen der Architektur und des Städtebaus. Nach „Das Ensemble“ (2005), „Das Straßenfenster“ (2006), „Das Dach“ (2007), „Der Eingang“ (2008) und „Die Treppe“ (2009), „Das Ornament“ (2011) und „Der städtische Hof“ (2012) dreht sich in diesem Jahr alles um den „Stein in der Fassade“. Die durchweg männlich besetzte Referentenrunde, unter anderem mit Jasper Cepl, Philipp Dechow, Max Dudler, Jörn Düwel und Ivan Reimann, diskutiert in der Evangelischen Stadtkirche St. Petri Beispiele und Relevanz dieses Themas. In der begleitenden Ausstellung werden Realisierungen von renommierten – meist nationalen – Architekten und Architektinnen vorgestellt, darunter von Klaus Theo Brenner, Adam Caruso, Max Dudler, Jo Franzke, Antje Freiesleben, Johannes Götz, Anna Jessen, Jan Kleihues, Rob Krier, Arno Lederer, Christoph Sattler, Susanne Schamp, Uwe Schröder, Ansgar und Benedikt Schulz und Oskar Spital-Frenking und Michael Schwarz.

Die Architekturtage wurden 1975 bis 1981 von Josef Paul Kleihues am Lehrstuhl Entwerfen und Architekturtheorie der Uni Dortmund etabliert und in den Dortmunder Architekturheften publiziert. Seit 2005 werden sie vom Institut für Stadtbaukunst am Lehrstuhl für Städtebau der TU Dortmund veranstaltet, das von Christoph Mäckler 2008 gegründet wurde. Mäckler ist nicht zuletzt bekannt für seine mitunter polarisierende Forcierung der Debatten um Grundsätze und Kritik an zeitgenössischem Städtebau und der Architektur, darunter auch in den seit 2010 jährlich stattfindenden Konferenzen zur Schönheit und Lebensfähigkeit der Stadt. Die begleitenden Hefte zu den Architekturtagen sind über die Buchhandlung Walther König zu beziehen.

Red.

Foto: Barbara Klemm

Dortmunder Architekturtage 2014
No. 16: „Stadtbaukunst – Der Stein in der Fassade“
28. November 2014, 10.00 – 20.00 Uhr

Dortmunder Architekturausstellung
No. 16: „Stadtbaukunst – Der Stein in der Fassade “
Eröffnung: 28. November 2014, 10.00 Uhr
Eintritt 10,- Euro, für Presse und Studenten frei

Evangelische Stadtkirche St. Petri
Petrikirchhof 7
44137 Dortmund

Fotos: Barbara Klemm

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*