Ausstellung zum Limburger Diözesanzentrum

Sündenfall Bau?

Das Limburger Diözesanzentrum St. Nikolaus gehörte im Jahr 2013 zu den wohl meist publizierten Bauten Deutschlands. Allein: über die Qualität des Entwurfs aus dem Hause BLFP Frielinghaus Architekten (Friedberg) redeten dabei die wenigsten. Einzelne Versuche, den Bau, den Entwurf und damit letztlich auch die Architekten und ihre Arbeit zu würdigen, gab es zwar in der Fachpresse, der Großteil der Berichterstattung in Funk, Fernsehen und überregionalen Zeitungen aber zeigte zwar das Ensemble, sprach jedoch fast ausschließlich über die Baukosten und den skandalumwitterten Bauherrn und damaligen Bischof von Limburg, Franz-Peter Tebartz-van Elst.

Die Stuttgarter architekturgalerie am weißenhof  widmet dem Bau und dem ihn begleitenden Medienphänomen nun ab dem 2. April eine eigene Ausstellung. Die von Klaus Jan Philipp und Christian Holl kuratierte Schau „Kann denn Bauen Sünde sein?“ nimmt das Diözesanzentrum St. Nikolaus als exemplarischen Fall um die Wirkmacht der Medien zur Darstellung unserer alltäglichen Wirklichkeit zu beschreiben. Die Kuratoren richten den Blick dabei auf die Zusammenhänge, die in den Verkürzungen nicht thematisiert werden, dem medialen Diskurs aber notwendigerweise eigen sind, und fragen nach dem generellen Umgang mit Architektur in der öffent­lichen Diskussion.

Zur Eröffnung der Ausstellung am 1. April sprechen im Hörsaal Neubau 2 der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart neben den beiden Kuratoren der Philosoph und Architekt Martin Düchs (München/Otto-Friedrich-Universität Bamberg) und der federführende Architekt von St. Nikolaus, Michael Frielinghaus (BLFP Frielinghaus Architekten, Friedberg). Am 12. Mai findet zudem eine offene Diskussion mit den Kuratoren der Ausstellung, Klaus Jan Philipp und Christian Holl, in der architekturgalerie am weißenhof statt, die fragt, „Von welcher Architektur reden wir hier eigentlich?“.

Dka

Kann denn Bauen Sünde sein?
Eröffnung: Mittwoch, 1. April, 19.00 Uhr
Hörsaal Neubau 2
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Am Weißenhof 1, 70191 Stuttgart

Ausstellung: 2. April – 31. Mai
architekturgalerie am weißenhof
Am Weißenhof 30, 70191 Stuttgart
Mi – Fr 14.00–18.00 Uhr
Sa, So 12.00–18.00 Uhr
Eintritt frei

Von welcher Architektur reden wir hier eigentlich?
Offene Diskussion mit den Kuratoren der Ausstellung, Klaus Jan Philipp und Christian Holl in der architekturgalerie am weißenhof
12. Mai, 19.00 Uhr

 

Artikel teilen:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*