Onlinemagazin zu U-Bahnhöfen der Moderne

Untergründig

„Als sich der großstädtische Verkehr um 1900 unter die Erde zurückzog, hatte die Moderne ihr neues Spielfeld gefunden. Die U-Bahn machte alle Umbrüche des letzten Jahrhunderts mit: vom Kaiserpavillon über das elektrifizierte Symbol des Wiederaufbaus bis zum postmodernen Stadtteilbahnhof“, stellt die Plattform moderneREGIONAL fest. Und publiziert gleich ein ganzes Magazin zum Thema.

„Untergründig. Als die Moderne fahren lernte“ nannten sie ihr online abrufbares Sommerheft 2015 mit Beiträgen verschiedener Fachautoren. Auffällig ist, dass bei den Bauten das Thema Licht und Farbe eine große Rolle spielt – quasi als Kontrapunkte zur vermeintlich düsteren Unterwelt. Nikolaus Bernau betrachtet die Geschichte der Metro zwischen technizistischer Leistungsschau und „Vermaulwurfung unseres Daseins“, Martin Bredenbeck schaut auf (oder besser: unter) Bonn und plädiert – mit der Werkstatt Baukultur Bonn – für eine Unterschutzstellung, Verena Pfeiffer-Kloss betrachtet auffällig farbenreiche West-Berliner U-Bahnhöfe zwischen Fehrbelliner Platz und Alt-Mariendorf, Elisabeth und Lorenz Intichar waren im Wiener U-Bahn-Netz unterwegs und natürlich darf der Inbegriff gigantomanisch-überwältigender U-Bahnhöfe nicht fehlen: Moskau, porträtiert von Julius Reinsberg. Dazu widmet sich Sebastian Bank den Keramiken in Essener U-Bahnhöfen und Barbara Schock-Werner plädiert im Interview für ästhetisch ansprechend gestaltete Untergrundarchitekturen, denn: „In einer eleganten Umgebung benehmen sich die Leute auch besser.“

ModerneREGIONAL wird von Daniel Bartetzko, Karin Berkemann und Julius Reinsberg herausgegeben und veröffentlicht seit 2014 Onlinemagazine und Meldungen rund um die Architektur der Moderne – mit Schwerpunkt auf die Zeit nach 1945 – und ihre heutige Rezeption. Meist kritisch, manchmal mahnend, immer interessant und auch den hintergründigen und kleinen Themen zugewandt – seien es Ausstellungs- oder Buchrezensionen, Fundstücke oder scheinbar Abseitiges wie Fotostrecken zum ästhetischen Wert des Waschbetons, seien es scheinbar vergessene Bauten und Siedlungen oder Verweise auf Blogs und Initiativen. Lesenswert!

Juliane Richter

Untergründig. Als die Moderne fahren lernte
Heft 15/3 von moderneREGIONAL. Onlinemagazin für Kulturlandschaften der Nachkriegsmoderne
Redaktion: Martin Bredenbeck, Karin Berkemann

Artikel teilen:

Ein Gedanke zu “Untergründig

  1. Spannend – aktuell und lesenswert!
    U-Bahnhöfe sind nicht nur Drehscheibe des modernen Transports früher und heute, sie tragen entscheidend mit ihrer Architektur zum Bild einer Stadt etc. bei. Urbane Lebensart und Qualität zu schaffen war bei vielen Bahnhofsprojekten auch die Aufgabe der Vesely Fassadenagentur in den letzten Jahren.
    Mit besten Grüßen
    Kathrin Vesely

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*