BDA Berlin

Vierzigaufvierzig

Wohnen in Berlin wird teurer. Das ist mittlerweile hinlänglich bekannt. Der freie Markt, dem Berlin größtenteils überlassen ist, scheint günstigen Wohnraum kaum noch attraktiv zu finden. Profunde Lösungen sind derzeit aber kaum zu finden. Der Baugruppenboom der letzten Jahre und neue genossenschaftliche Finanzierungsmodelle sind mehr ein Tropfen auf den heißen Stein als die großflächige Antwort auf Fragen nach bezahlbarem Wohnraum. Mittlerweile hat der Senat die Problematik erkannt und möchte der Entwicklung entgegensteuern – unter anderem mit dem im letzten Jahr ausgearbeiteten Mietenbündnis. Geplant sind neue Flächen für den sozialen Wohnungsbau und eine neue Bautätigkeit der Wohnungsbaugesellschaften im großen Stil. Daraus ergibt sich eine städtebauliche Relevanz und die Frage nach Chancen und Perspektiven der urbanen Entwicklungen. Wie können die Eigenarten Berlins genutzt und erhalten bleiben? Welche immer noch vorhandenen Freiflächen bieten Chancen der Verdichtung und eine angemessene Erweiterung des urbanen Kontexts? Wie lässt sich das über die reine Bedarfsbefriedigung hinaus sozial und ökonomisch verträglich gestalten?

Der BDA Berlin möchte die Auseinandersetzung mit diesen Fragen fördern und ein Forum für Ideen bieten. Im Rahmen des Ausstellungsformats Vierzigaufvierzig werden Ideen und Konzepte gesammelt, die sich mit sozialem Wohnraum in Berlin unter besonderer Berücksichtigung des städtebaulichen Zusammenhangs beschäftigen. Ziel ist es Orte und Räume in den öffentlichen Diskurs einzubringen, aus denen sich neue Ideen für den sozialen Wohnungsbau entwickeln lassen. Bis zum 19. September haben Interessierte noch die Chance sich zu beteiligen und ihre Beiträge einzureichen. Das Format der skizzenhaften Arbeiten (40 x 40 Zentimeter) ist angelehnt an die klassische Papierserviette. Die Eröffnung findet am 23. September statt, bei der unteranderem Nils Buschmann und Tom Friedrich (ROBERTNEUN), sowie Tim Heide (Heide & von Beckerath Architekten BDA) die ausgestellten Beiträge vorstellen werden.
Red.

Vierzigaufvierzig
04 „Sozialer Wohnungsbau“ Berlin

Teilnahmefrist: 19. September
Eröffnung: 23. September 2013, 19.00 Uhr
Ausstellung: 24. September bis 24. Oktober 2013
Öffnungszeiten: Mo/Mi und Do 10.00 bis 15.00 Uhr
BDA Galerie
Mommsenstraße 64
10629 Berlin

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*