Buch der Woche: Duplex Architekten

Wilde Reise des Wohnens

2007 gründeten Anne Kaestle und Dan Schürch in Zürich das Büro Duplex Architekten. Seit 2011 gibt es Standorte in Hamburg und Düsseldorf, die von Sarah Escher und Christof Weber geleitet werden, sowie seit 2020 ein Büro in Paris, das Henrik Siebenpfeiffer verantwortet. Mit „Duplex Architekten. Wohnungsbau neu denken“ legen Nele Dechmann und Ludovic Balland nun eine „Zeitreise durch die ersten und erst recht wilden Jahre“ des Büros vor, wie Dan Schürch in seinem Eingangsstatement schreibt. Die Architektin Nele Dechmann hatte schon 2018 ein kleines, feines Buch über die legendäre Feriensiedlung Costa Smeralda auf Sardinien publiziert, Balland zeichnet für die Konzeption, Grafik und einige Fotos des nun vorliegenden Buchs verantwortlich. 

WALO, Limmatstrasse, Zürich, Foto: Peter Tillessen

Eine Reihe namhafter Autoren hat dieses Team zusammen mit dem Büro für das Buch versammelt: Neben Nele Dechmann, Anne Kaestle und Dan Schürch haben auch Hubertus Adam, Marc Angélil, Andreas Ruby, Caspar Schärer, Philip Ursprung, Niklas Maak und Günther Vogt Texte beigesteuert. Den Auftakt macht Niklas Maak mit einem umfassenden und bereits in der FAZ publizierten Essay zum Werk des Büros. Dem schließt sich eine Folge thematischer Zuordnungen an: „Studentisches Wohnen“, das sich dem Studierendenwohnheim Habitat in Basel annimmt, „Urbanes Wohnen“, das das WALO-Haus in Zürich porträtiert, die Zürcher Siedlung Buchegg fällt in das Rubrum „Wohnen trotz Lärm“, das Projekt am Limmatfeld unter „Wohnen am Stadtrand“ und für das Hunziker Areal wird das bereits eingeführte „Mehr als Wohnen“
aufgefrischt.

Regelgeschosse, Pläne: Duplex Architekten

Eingeleitet werden diese Kapitel je durch einen kurzen und prägnanten, etwas schief „Editorial“ genannten Text. Es folgen vielerlei Infografiken, die die Projekte in Relation zu anderen Bauten setzen, sowie Zahlen und Fakten, die beispielsweise die Nutzfläche ebenso darstellen wie konkrete Wand- und Bodenaufbauten. Von allen Bauten werden Grundrisse gezeigt, die auf ihrem grauen Hintergrund mitunter nicht ganz einfach zu lesen sind, zumal, wenn sie nicht von den Notwendigkeiten der Werkplanung befreit gezeigt werden. Eine kleinteilige Illustration von Bezügen, Inspirationen und Informationen zu den Projekten wechselt sich ab mit großformatigen Fotografien von Mathilde Agius, Ludovic Balland, Lars-Ole Bastar, Roxana Rios, Alexander Rosenkranz und Mihai Sovaiala. Sie zeigen nicht nur die Häuser selbst, sondern auch ihre Bewohnerinnen und Bewohner; und dort, wo Nele Dechmann mit Anne Kaestle und Dan Schürch spricht, auch Eindrücke aus dem Büro selbst. 

Siedlung Buchegg, Zürich, Foto: Johannes Marburg

So kommen konkrete Architekturbeschreibungen zusammen mit Interviews und Kurzkritiken sowie den Hintergrunderläuterungen von Kaestle und Schürch zu Bezügen in der Architektur von Duplex Architekten oder zur Wichtigkeit von Material und Fügung. Im Zusammenspiel mit den mannigfaltigen Illustrationen und Planzeichnungen lässt sich so die Arbeit von Duplex Architekten gut nachvollziehen. Seine Relevanz bezieht das Buch dabei weniger aus der gewohnt PR-affinen Selbstdarstellung, sondern ob der Kraft der Projekte. Ludovic Balland und Nele Dechmann dokumentieren hier, wie es Anne Kaestle, Dan Schürch und ihren Teams immer wieder gelingt, Architektur zu entwickeln, die kraftvoll und selbstverständlich im Dienst der Bewohnerinnen und Bewohner steht und das, obschon sie selbst oft genug an Stellen verortet ist, an denen „alles zu spät“ ist, wie Niklas Maak in seinem Text schreibt. Hier wird deutlich, welche Wirkmacht Architektur haben kann, wenn ihre Stärken von fähigen Gestaltern ausgespielt werden.
David Kasparek

Duplex Architekten. Wohnungsbau neu denken, hrsgg. von Ludovic Balland und Nele Dechmann, 416 S., 119 farb. und 829 Duplex-Abb., Pläne und Grafiken, 58,– Euro, Park Books, Zürich 2021, ISBN 978-3-03860-229-3

Am 23. Juni wird das Buch in der Architektur Galerie Berlin vorgestellt. 

 

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.