Online-Vortragsreihe „Stadt der Frauen“

Bewegung braucht die Stadt!

Welche Auswirkungen hat der traditionell von Männern geplante Stadtraum auf das Sicherheitsempfinden von Frauen? Dieser Frage ging 2017 eine Studie im Auftrag des Referats Frauen und Gleichstellung der Stadt Graz nach. Daraus entstanden ist eine Vortragsreihe in Kooperation mit dem Haus der Architektur in Graz: „Stadt der Frauen – Jetzt reden wir!“. Im Online-Event am 11. November um 19.00 Uhr geht die Reihe in eine weitere Runde und fragt nach geschlechtergerechter Mobilität.

Der urbane Raum wird von allen Geschlechtern anders wahrgenommen und erschlossen, dazu trägt auch die Nutzung öffentlicher und privater Verkehrsmittel bei. Laut des Driving-Cities-Index von 2019 ist Graz trotz verkehrspolitischer Interventionen, wie dem Tempo-30-Limit auf Nebenstraßen, weiterhin eine der autofreundlichsten Städte der Welt. Gleichzeitig etablierte sich Graz aber auch schon in den 1980er Jahren als Fahrradstadt. Wie erschließen sich die Geschlechter den Stadtraum und was für Konsequenzen kann man daraus für eine gendergerechte und umweltbewusste Stadtplanung ziehen? Darüber, wie sich die Mobilität im urbanen Raum zukünftig entwickeln sollte, diskutieren Expertinnen aus Politik, Forschung und Planung; moderiert von der Leiterin des Forums Stadtpark Heidrun Primas.

Lmw

Stadt der Frauen – Bewegung braucht die Stadt!
Online-Veranstaltung: 11. November 2020, 19.00 Uhr
Die Veranstaltung findet online via Zoom statt. Für die Teilnahme ist eine Registrierung notwendig.

www.graz.at
hda-graz.at

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*