Ausstellung von Archivalien in München

Gesammelte Geschichten

Die fortschreitende Digitalisierung der Lebens- und Arbeitswelt hat selbstverständlich auch das Bauwesen erfasst. Anstelle von handgezeichneten Tuscheplänen, Modellserien und Schriftstücken entstehen die wesentlichen Entwurfs- und Ausführungsprozesse heute am Computer, immatriell und abstrakt. Wo früher die Arbeit am Entwurf anhand von Modellen, Zeichnungen und Plänen physisch verfügbar und somit auch sammelbar war, hat sich dies inzwischen meist in die irreale Computerwelt verabschiedet — und verändert hat sich auch die Grundlage für die architekturhistorische Forschung und Dokumentation, die bisher auf materiell greifbare Objekte aufbauen konnte.

Das Architekturmuseum der TU München thematisiert mit seiner kommenden Ausstellung „SHOW AND TELL“ die Geschichtshaltigkeit von Architekturarchivalien, die alle einen Prozess, eine Idee oder eine Position dokumentieren. Anhand von prägnanten Beispielen beleuchtet die Ausstellung, wie archivierte Objekte – Handskizzen, Modelle, Briefe, Bücher, Abrechnungen, Vorlesungsmanuskripte und Gipsreliefs – auf einen jeweiligen Entwurfsmoment, auf Gedanken der Verfasser oder die Auseinandersetzung mit dem kulturellen und baulichen Kontext verweisen. Abstrakte Vorgänge werden so verbildlicht, dem Besucher und Betrachter näher gebracht.

Um einen Bogen zum heutigen Architekurschaffen zu schlagen, werden zeitgenössische Architekten eingeladen, persönliche Beiträge zu präsentieren. Das A.M. möchte mit dem Gegenüberstellen von historischen und neu hinzukommenden Objekten einen Diskurs über Position und Aussichten des Sammelns anregen. Eröffnung der Schau mit dem Untertitel „Architekturgeschichte(n) aus der Sammlung“ wird am 12. März gefeiert, mit Ansprachen von Wolfgang A. Herrmann (Präsident der TUM), Andres Lepik (Direktor der A.M.) und Hilde Strobl (Kuratorin). Anschließend lässt sich bis Mitte Juni den Geschichten der Sammlung lauschen.
Red.

SHOW AND TELL – Architekturgeschichte(n) aus der Sammlung
Eröffnung:
Mi 12. März, 19.00 Uhr
Ausstellung:
13. März bis 15. Juni
Di – So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr
A.M. Architekturmuseum der TU München
Pinakothek der Moderne
Barer Straße 40
80333 München

Fotos: Architekturmuseum der TU München, Myrzik und Jarisch

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*