der architekt 3/17

ort

grundlagen der architektur I

Die Ausgabe der architekt 3/17 „ort. grundlagen der architektur I“ geht vor dem changierenden Hintergrund der Profession und der Architekturlehre auf die Suche nach der Entwicklung des Begriffs des Orts in der Architekturtheorie und ihrer Anwendung. Gleichermaßen untersucht sie die Möglichkeit eines „Ortes“ in der Gegenwart – mit Blick auf eine Präzisierung der theoretischen Grundlagen und der damit verbundenen Sprachgewohnheiten. Die Definition des „Ortes“ in der Architektur ist mehr als nur ein Beitrag zu einem architekturphilosophischen „Glasperlenspiel“: Vielmehr gehört die Klärung und Anwendung des Begriffs zu den Grundlagen architektonischen Denkens.

der architekt 3/17 „ort. grundlagen der architektur I“ bestellen

inhalt

Rubriken

editorial
>> MEHR LESEN

impressum

foreign affairs

smalltalk

kritischer raum
>> MEHR LESEN

zu sehen und zu lesen

zur ansicht

auf ein wort


Thema

Déjà-vu
Uwe Schröder
>> MEHR LESEN

Die Brücke
Andreas Denk

Ortsbezug als inspirierende Kraft
Tomáš Valena

Wider das Universelle
Karsten Ley

Die Bereitschaft zur Einigung
Jasper Cepl

Atmosphären
Jürgen Hasse

Topophilie und Xenophobie
Michael Mönninger

Transit
Stephanie Weiß

Architektur der Orte
Uwe Schröder und Andreas Denk im Gespräch


Service

bda chronik

auf der promenade
>> MEHR LESEN

bda bund

daz

bda baden-württemberg

bda berlin

bda niedersachsen

neu im club:
Stephanie Hambsch und Philipp Dury, Architekten BDA
dury et hambsch architektur BDA, Landau i. d. Pfalz
>> MEHR LESEN

kern und these

persönliches

architekten und richter
>> MEHR LESEN

der schöne gebrauch: auf dem teppich bleiben

tatort
>> MEHR LESEN

der architekt 3/17 „ort. grundlagen der architektur I“ bestellen

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*