der architekt 4/19

orte des denkens

architektur als philosophische praxis.

Das aktuelle Heft begreift Architektur als ein „Medium des Philosophierens“ und überwindet damit den scheinbaren Gegensatz zwischen einer sprachlich gegründeten Philosophie und einer materialbasierten Architektur. Denn beide Disziplinen bedienen sich ähnlicher Methoden, indem sie Gedanken und Materialien so zusammensetzen, dass diese einen Sinn ergeben. Der Blick auf die philosophischen Wurzeln der Architektur empfiehlt sich gerade in einer Zeit, in der die Technik oftmals schneller voranschreitet als die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen.

>> MEHR LESEN

der architekt 4/19 „orte des denkens. architektur als philosophische praxis“ bestellen.

 

Inhalt

Rubriken

editorial
>> MEHR LESEN

impressum

briefe und errata

foreign affairs

smalltalk

gleiters universum

kritischer raum

 

Thema

Orte des Denkens
Architektur als philosophische Praxis
>> MEHR LESEN

Orte zum Nachdenken
Jörg H. Gleiter

Die Vernunft in den Sinnen
Lidia Gasperoni

Architektur für ein gutes Leben
Martin Düchs

Das Kunstschöne
Rosana de Oliveira

Architektonik
Violetta L. Waibel

Angewandte und freie Künste
Daniel Martin Feige

Räume der Reflexion
Ludger Schwarte
>> MEHR LESEN

Visionäre Vorstellungen
Sandra Meireis

Dokument und Notation
Klaus Platzgummer

 

Service

bda chronik

im gebirge und am meer
>> MEHR LESEN

houston, we have a problem

nike 2019

bda-sarp-award 2019

bda baden-württemberg

bda bayern

bda berlin

bda nordrhein-westfalen

bda hessen

neu im club:
Andreas Reeg und Marc Dufour-Feronce, Architekten BDA
rundzwei Architekten BDA, Berlin

kern und these: HOAI Höchst- und Mindestsätze
>> MEHR LESEN

architekten und richter

planen und bauen

tatort
>> MEHR LESEN

der architekt 4/19 „orte des denkens. architektur als philosophische praxis“ bestellen.

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*