die architektin 3/21

stadterfahrungen

reflexionen und perspektiven des deutschen städtebaus II

Diese Ausgabe ist der zweite Teil von Gesprächen mit Verantwortlichen des deutschen Städtebaus. Kamen in der ersten Folge (der architekt 2/17) vornehmlich männliche Stadtbauräte zu Wort, so gilt die Aufmerksamkeit in diesem Heft vor allem den in deutschen Kommunen genauso stark vertretenen Frauen. Erweitert wird das Feld um Vertreterinnen anderer Disziplinen, die sich in ihrer Arbeit intensiv mit der Stadt auseinandergesetzt haben. Zu Wort kommen unter anderem Iris Reuther (Bremen), Elisabeth Merk (München) und Frauke Burgdorff (Aachen).

die architektin 3/21 „stadterfahrungen. reflexionen und perspektiven des deutschen städtebaus II“ bestellen

Inhalt

Rubriken

editorial
>> MEHR LESEN

impressum

zu sehen und zu lesen

smalltalk

gleiters universum

kritischer raum

zur ansicht

 

Thema

Stadterfahrungen
Reflexionen und Perspektiven des deutschen Städtebaus II
>> MEHR LESEN

Stadt als lebendige Landschaft
Iris Reuther im Gespräch mit Elina Potratz

Vom Schrumpfen und Wachsen
Elisabeth Merk im Gespräch mit Maximilian Liesner

Mobilität ist der Schlüssel
Anke Karmann-Woessner im Gespräch mit Annette Rudolph-Cleff

Aktiv in die Zukunft blicken
Sonja Moers im Gespräch mit Susanne Wartzeck

Erdhaft und welthaft
Marta Doehler-Behzadi im Gespräch mit Elina Potratz

Die Stadt als psycho-soziales Phänomen
Frauke Burgdorff im Gespräch mit Andreas Denk
>> MEHR LESEN

Die Stadt als Gemeingut
Verena Schmidt im Gespräch mit Annette Rudolph-Cleff

 

Service

bda chronik

in der krypta

kern und these

das haus der erde

sorge um den bestand

bda bund

bda baden-württemberg

bda bayern

bda berlin

bda niedersachsen

bda nordrhein-westfalen

neu im club:
Florian Kaiser und Guobin Shen, Architekten BDA,
Atelier Kaiser Shen, Stuttgart
>> MEHR LESEN

architekten und richter

persönliches

planen und bauen

tatort
>> MEHR LESEN

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*