Gespräch in Stuttgart über Schönheit

Pflicht oder Kür

„Schönheit“ ist Thema des 35. Wechselgesprächs des BDA am 11. April. Moderiert von Daniel Kurz, Redakteur der schweizerischen Zeitschrift werk bauen wohnen, werden Ansätze erörtert, Architektur jenseits formaler Kategorien zu diskutieren und trotzdem über Schönheit zu sprechen. Auch wird der Frage nachgegangen, ob der Begriff der Schönheit in der Architektur heute zeitgemäß ist, oder ob es eher um Begriffe wie „das Außerordentliche“ oder „das Spezielle“ geht. Wie kann man das gegenseitige Beziehungs- und Kräfteverhältnis zwischen gesellschaftlichen Prozessen und Gebautem beschreiben? Kurz: Ist Schönheit „Pflicht oder Kür?“ Es diskutieren Andreas Denk, Chefredakteur von der architekt, der Schweizer Architekt Luca Selva (Basel) und Meinrad Morger (Basel).

Das Gespräch greift ein Heftthema von der architekt auf: Heft 5 des Jahres 2015 beschäftigte sich unter dem Titel „beständigkeit der schönheit“ mit ästhetischen Kategorien und Maßstäben und deren Kontinuität und Wandel im Verlauf der Zeit.
Red.

Schönheit – Pflicht oder Kür?
35. BDA Wechselgespräch
11. April 2016, 19.00 Uhr
Eintritt frei

Wechselraum Bund Deutscher Architekten BDA
Zeppelin Carré (Innenhof)
Friedrichstraße 5
70174 Stuttgart,

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*