Deutscher Beitrag auf der 16. Architekturbiennale in Venedig

Freiraum und Grenzen

Am gestrigen Tage gab es die Berliner Mauer exakt genau so lange nicht mehr, wie sie die Stadt teilte, nämlich 28 Jahre, zwei Monate und 27 Tage lang. Der Einfluss dieser relativ kurzen Zeitspanne ist dennoch bis heute spürbar. Um die räumlichen und architektonischen Erscheinungen auf und an dem ehemaligen Grenzstreifen soll es auch im Deutschen Pavillon auf der 16. … Mehr lesen

BDA-Matinee auf der Biennale in Venedig

Umzug der Menschheit

Der deutsche Pavillon ist offen. Möwen, Wellen und Vaporetti sind lautstark zu hören durch die neuen Öffnungen, die der diesjährige deutsche Beitrag mit Zustimmung der venezianischen Denkmalpflege in die Mauern des Pavillons in der Fassung von 1938 gefräst hat. Besucher kommen und gehen an diesem ersten Biennale-Tag, auch während des Matinee-Symposiums des BDA im Hauptschiff. Dessen Titel „Der Umzug der … Mehr lesen

BDA-Matinee auf der Architektur-Biennale in Venedig

Der Umzug der Menschheit

Der BDA bespielt den deutschen Pavillon am Eröffnungstag der 15. Architektur-Biennale in Venedig (Samstag, 28. Mai 2016, um 11 Uhr) mit einer Matinee. Das Symposium zum „Umzug der Menschheit” knüpft an das Thema des deutschen Beitrags „MAKING HEIMAT – Germany, Arrival Country” an, kuratiert vom Team des Deutschen Architekturmuseums DAM (unter Leitung von Peter Cachola Schmal und Oliver Elser). Es … Mehr lesen

Deutscher Pavillon auf der Architekturbiennale 2016

Making Heimat

Ende Mai beginnt die Internationale Architekturausstellung 2016 in Venedig unter dem Titel „Reporting from the Front“, kuratiert von dem chilenischen Architekten Alejandro Aravena. Im Mittelpunkt der diesjährigen Schau sollen architektonische Projekte stehen, die sich sozialen Anliegen und Missständen mit optimistischen Ansätzen zuwenden. Die Ausstellung im Deutschen Pavillon wurde vom Deutschen Architekturmuseum (DAM) unter Leitung von Peter Cachola Schmal (Generalkommissar), Oliver … Mehr lesen

Architekturbiennale 2014 in Venedig

Der Ort des Volkes

Zwischen paternalistischer Geste und Laissez-Faire Auf Einladung des BDA diskutierten Staatssekretär Gunther Adler, Soziologieprofessor Claus Leggewie sowie die Architekten Peter Kulka und Stefan Rettich gemeinsam mit Andreas Denk (der architekt) und Heinrich Wefing (DIE ZEIT) am 8. Juni im deutschen Biennale-Pavillon in Venedig über Bürgerbeteiligung und ihre produktive Integration in die Demokratie. Die Diskussion zeichnete ein Bild der Komplexität, die … Mehr lesen

Architekturbiennale 2014 in Venedig

Der Deutsche Pavillon – Zwei Kritiken

Deutschland I: Der beseelte Pavillon Der Weg führt am Mercedes Benz vorbei über den roten Teppich unter dem Vordach hindurch in den Innenhof des Kanzlerbungalows. Der Blick richtet sich aus dem Innenhof des Kanzlerbungalows nach oben – in das Dach des deutschen Pavillons. „Man muss immer sagen was man sieht, vor allem muss man immer – und das ist weitaus … Mehr lesen