Design-Build Projekt in Dessau

Bauhaus bauen

Studierende lassen in einer Art Reenactment das Bauhaus aufleben – was zuerst folkloristisch klingt, hat historisch Hand und Fuß: So wie Hannes Meyer die Laubenganghäuser in Dessau-Törten gemeinsam mit den Studierenden entwickelte und baute, setzen nun angehende Architektinnen und Architekten der Universität Kassel die nicht verwirklichten Pläne für die daran angrenzende Bebauung in einem Prototypen um. Bauhauslehrer Ludwig Hilberseimer hatte … Mehr lesen

Buch der Woche: Bauhaus 1919 – 1933

Einstiegsdroge

Am Ende waren es nur 14 Jahre, die diese Schule existierte und doch kann man sich ihr anno 2019, einhundert Jahre nach ihrer Gründung, kaum entziehen. 1919 wurde das Bauhaus als eine Schule in Weimar gegründet, deren erklärtes Ziel die „Sammlung alles künstlerischen Schaffens zur Einheit, die Wiedervereinigung aller werkkünstlerischen Disziplinen – Bildhauerei, Malerei, Kunstgewerbe und Handwerk – zu einer … Mehr lesen

Elina Potratz

Bauhaus Archäologie

Das Bauforschungsarchiv in Dessau Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die teilzerstörte ikonische Stahl-Glas-Vorhangfassade des Bauhausgebäudes in Dessau durch eine kasernenartige Lochfassade ersetzt. Erst in den 1960er und 1970er Jahren wurde der Bau saniert und damit stückweise in das ursprüngliche transparente Erscheinungsbild zurückversetzt. Bei diesen, auf das äußere Bild fixierten Umbauten wurde jedoch auch ein beachtlicher Teil der noch erhaltenen Original-Substanz … Mehr lesen

Symposion in Kassel

Hannes Meyer und das Bauhaus

Hannes Meyer war bislang der am wenigsten beachtete Direktor des Bauhauses, obgleich sein Einfluss auf die Studierenden und das Lehrkonzept groß war. Unter seiner Ägide wurden Fachbereiche wie Städtebaulehre und Fotografie integriert, zudem gelang zusammen mit Studierenden die Realisierung von Bauprojekten und industriellen Produktionen. Ein dreitägiges Symposion vom 15. bis zum 17. März an der Universität Kassel widmet sich der … Mehr lesen

Veranstaltungsreihe Weimarer Kontroversen

Streit um Hannes Meyer

Hannes Meyer (1889–1954), von 1928 bis 1930 Direktor des Staatlichen Bauhaus in Dessau, ist keine unumstrittene Figur in der Geschichte des Bauhaus. Mit ihm wurde die Architektur als Fach an der Institution gestärkt, ebenso aber auch ein stark sozialistisch geprägter Blick auf die allgemeinen Gestaltungsgrundsätze. Mit Meyers Forderung „Volksbedarf statt Luxusbedarf“ wurde die Politisierung der Einrichtung, aufgrund derer er schließlich … Mehr lesen

Wolfgang Pehnt

Eine Frage der Haltung

Am 21. Juni 2013 feiert der BDA sein 110jähriges Bestehen mit einem Festakt in der Pfarrkirche St. Michael von Rudolf Schwarz in Frankfurt am Main. Wolfgang Pehnt hielt den hier veröffentlichten Vortrag zu diesem Anlaß – er wurde erstmalig in der Broschüre „Berufung und Leidenschaft” publiziert, die über die Bundesgeschäftsstelle des BDA bezogen werden kann. Baumeister, Bodyboarder oder…? Den Raum, … Mehr lesen