Filmvorführung zum Pruitt-Igoe im ZfBK Sachsen

Verfallsmythos

Das Zentrum für Baukultur Sachsen zeigt am 14. November den Dokumentarfilm „The Pruitt-Igoe Myth: An Urban History“ von Chad Freidrichs, der sich mit dem sozialen Wohnungsbau der Nachkriegszeit in den USA beschäftigt. Ausgangspunkt ist dabei die Siedlung Pruitt-Igoe in St. Louis, Missouri, die durch ihre Sprengung zu einem Sinnbild für das vermeintliche Scheitern der architektonischen Moderne erklärt wurde. Nachdem der Wohnkomplex aus parallel angeordneten Hochhaus-Riegeln zunächst die soziale Situation in der verarmten und vornehmlich farbigen Bevölkerung verbessern sollte, begann schon nach kurzer Zeit ihr Niedergang. Der Leerstand wuchs, Vandalismus beförderte die ungute Entwicklung und führte schließlich zum Beschluss der Stadt, die Bauten abzureißen. Regisseur Chad Freidrichs untersucht die komplexen Zusammenhänge und Interessenlagen, die zum Ende dieser Utopie sozialen Wohnungsbaus führten – und legt Strukturen frei, die das Projekt bereits vor der Fertigstellung zum Scheitern verurteilten.

Elp

Architektur im Film: „The Pruitt-Igoe Myth: An Urban History“
14. November 2018, 20.00 Uhr
Eintritt frei
Zentrum für Baukultur Sachsen
Schloßstraße 2
01067 Dresden

Minoru Yamasaki, Pruitt-Igoe, St. Louis, Missouri, 1951 – 1954

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*