der architekt 5/15

vollzug oder diskurs

vom umgang mit dem baulichen erbe

Die deutschen Begriffe „Denkmalschutz“ und „Denkmalpflege“ sind vielsagend. Wir schützen und pflegen nämlich ausschließlich Dinge, die wir schätzen. Dem geht eine Bewertung voraus, die das Schützenswerte zuungunsten des Nicht-Schützenswerten auswählt. Der Denkmalschutz versucht im Allgemeinen darzulegen, dass dieser auch für seine Belange grundlegende Prozess von objektiven Kriterien geleitet sei. Wenn wir einmal die theoretische Angreifbarkeit eines solchen Unterfangens beiseite lassen, ist zumindest interessant, dass die Denkmallisten allerorten reihenweise Objekte aufführen, deren Auswahl argumentativ oft eher schlecht zu begründen ist. Gewiss bemüht sich die Erfassung von Denkmälern redlich um objektive Kriterien, spätestens bei steigender Objektzahl und näher kommenden Erstellungszeiten jedoch wird es schwierig, die Spreu vom Weizen zu trennen. Schon ein flüchtiger Blick in die Geschichte belegt, wie irrig frühere Zeitgenossen ihre nahen Vorgänger bewertet haben. Heißt das, wir pflegen möglicherweise die falschen Denkmäler? Kann es so etwas wie die richtigen Denkmäler überhaupt geben? Und ist es wichtig, die richtigen zu erhalten? Oder ist das vielleicht ganz egal?
>> MEHR LESEN

 

inhalt

Rubriken

editorial

impressum

foreign affairs

smalltalk

kritischer raum

auf ein wort

 

Thema

Denkmalschutz: Vollzug oder Diskurs?
Andreas Hild
>> MEHR LESEN

Gesetzesvollzug oder gesellschaftlicher Diskurs?
Mathias Pfeil

Das Erbe regeln
Thomas Will

Vom Schätzen und Schützen
Martin Bredenbeck

Genotyp und Phänotyp
Andreas Hild

Das Gegenteil von offensichtlich
Silke Langenberg

Eine asymmetrische Beziehung
Niels Gutschow

Kulturelles Erbe
Saskia Schöfer

Restauro versus Progetto
Francesca Rosa und Hermann Schlimme

Die Charta von Venedig…
Jan Raue

 

Service

bda chronik

am fluss in der stadt
>> MEHR LESEN

bda bund

bda-preis für architekturkritik 2015

bda-sarp-award

daz

kern und these

bda hessen und bda rheinland-pfalz

bda bayern

bda baden-württemberg

bda berlin

bda nordrhein-westfalen

bda sachsen

bda thüringen

neu im club:
Filip Nosek, Architekt BDA
A2F Architekten, Berlin / Reykjavik
>> MEHR LESEN

architekten und richter

persönliches

planen und bauen: glas und fensterbau

tatort
>> MEHR LESEN

der architekt 4/15 „vollzug oder diskurs. zum umgang mit dem baulichen erbe“. Mit Texten von Andreas Hild, Mathias Pfeil, Thomas Will, Martin Bredenbeck, Andreas Hild, Silke Langenberg, Niels Gutschow, Saskia Schöfer, Francesca Rosa, Hermann Schlimme und Jan Raue.

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*