Wechselgespräch in Stuttgart

Wer macht Stadt?

Beim kommenden 48. BDA Wechselgespräch am 8. Oktober im Wechselraum Stuttgart soll es unter der Überschrift „Ohn(e)macht – Wer bestimmt das Bild der Stadt?“ um die Entscheidungsgewalt in Bezug auf öffentliche Bauten und städtische Plätze gehen. Die Veranstalter sehen den Qualitätsverlust in diesem Bereich gefährdet „angesichts von … Renditestreben beherrschter Investorenarchitektur in unseren Städten“. Das Bewusstsein der Verantwortlichen gegenüber der Gesellschaft gehe vermehrt verloren. Dabei formulierten städtebauliche Vordenker wie Aldo Rossi oder Kevin Lynch schon in den 1960 er und 1970er Jahren ein Leitbild der Stadt als „von Geschichte durchdrungenen Ort und als das gebaute Archiv des kollektiven Gedächtnisses“.

Vortragende des Abends sind Carolin zur Brügge, (Abteilung Städtebauliche Planung Stuttgart Mitte), Stefan F. Höglmaier (Euroboden GmbH, München) und Andreas Hofer (Intendant der IBA StadtRegion Stuttgart 2027, Zürich/Stuttgart). Die Moderation übernimmt die ehemalige Stadtbaurätin in Kassel und München, Christiane Thalgott.

Das 48. BDA Wechselgespräch ist von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort-/ Weiterbildung für die Fachrichtung Architektur mit einem Umfang von 1,5 Unterrichtsstunden für Mitglieder und Architekten / Stadtplaner im Praktikum anerkannt.

Elp

Ohn(e)macht – Wer bestimmt das Bild der Stadt?
48. BDA WECHSELGESPRÄCH im WECHSELRAUM in Stuttgart
Montag, 8. Oktober 2018, 19.00 Uhr
Wechselraum
Zeppelin Carré
Friedrichstraße 5
70174 Stuttgart

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*