der architekt 1/17

glaube, liebe, hoffnung

empathie als grundlage der gesellschaft und ihrer architektur

In Beiträgen von Annette Rudolph-Cleff, Barbara Eifert, Andreas Denk, Thorsten Nolting, Simon Runkel, Alberto Pérez-Gómez und Harald Welzer widmet sich das Heft der Tatsache, dass technisch-bauliche Lösungen allein nicht ausreichen werden, um unsere Kommunen und ländlichen Strukturen in dem Maße umzubauen, wie es der nicht mehr aufzuhaltende Klimawandel, die auch daraus resultierenden Migrationswellen und strukturelle Probleme im eigenen Land – wie die Armut im Alter – erfordern.

Wenn wir in Zukunft nicht nur auf den „Glauben“ oder das Prinzip „Hoffnung“ setzen wollen, müssen wir einen Entwicklungsprozess beginnen, der auf ein grundsätzliches Verständnis von gesellschaftlicher Verantwortung und der Bedeutung von Empathie im Zusammenleben zielt. So wirft der architekt 1/17 einen Blick in die Zukunft: Wir gehen mit architektonischen, stadtplanerischen, soziologischen und philosophischen Fragestellungen auf die Suche nach den Möglichkeiten, wie die Menschen, ihre Städte und Häuser einen Entwicklungsschritt machen können, um in einer Welt zurechtzukommen, deren Lebensbedingungen wir bisher nur ahnen können.

der architekt 1/17 „glaube, liebe, hoffnung. empathie als grundlage der gesellschaft und ihrer architektur“ bestellen


inhalt

Rubriken

editorial
>> MEHR LESEN

impressum

foreign affairs

smalltalk
>> MEHR LESEN

kritischer raum

zu sehen und zu lesen

auf ein wort

Thema

Glaube, Liebe, Hoffnung
Andreas Denk
>> MEHR LESEN

Soziale Resilienz
Annette Rudolph-Cleff

Live and let live
Andreas Denk
>> MEHR LESEN

Vom guten Zusammenleben

Eine empathische Welt?
Harald Welzer

Denken wie ein Berg

Urbane Atmosphären der Liebe
Simon Runkel

Stadt als Allmende

Mehr Liebe!
Thorsten Nolting

Kann man Empathie lernen?

Built upon Love
Alberto Pérez-Gómez

Theorie des Quartiers

Orte der Wertschätzung
Barbara Eifert

Service

bda chronik

im gasthaus

bda bund

daz

bda bayern

bda baden-württemberg

bda hamburg

bda hessen

bda nordrhein-westfalen

neu im club:
Elisabeth und Alexander Bartscher,
Bartscher Architekten BDA, Aachen
>> MEHR LESEN

persönliches

kern und these
>> MEHR LESEN

architekten und richter
>> MEHR LESEN

der schöne gebrauch: tischlein deck´ dich!

tatort

der architekt 1/17 „glaube, liebe, hoffnung. empathie als grundlage der gesellschaft und ihrer architektur“ bestellen

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*