der architekt 3/19

houston, we have a problem

ökologie und verantwortung

Mit dem Schritt aus dem Orbit unseres Planeten hinaus fallen in die 1960er Jahre zwei scheinbar paradoxe Entwicklungen in das gleiche Jahrzehnt. Der Beginn des Raumfahrtzeitalters markiert auch den der modernen Umweltbewegung: radikale Fortschrittsgläubigkeit auf der einen, die Bewusstwerdung, dass unser Planet und die eigene Existenz in einem fragilen Zusammenhang stehen, auf der anderen Seite. Henry George führt bereits 1879 das Diktum vom „Schiff, auf welchem wir durch das All fahren“ ein, Buckminster Fuller veröffentlicht 1968 das „Operating Manual for Spaceship Earth“. Im Anthropozän aber wissen wir: „Das Raumschiff Erde hat keinen Notausgang“. Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift diskutiert aus Sicht verschiedener Disziplinen – Soziologie, Politik, Ökonomie, Landschaftsarchitektur, Klimafolgenforschung und Energieversorgung – die Möglichkeiten, das Raumschiff Erde auf Kurs zu halten.

Zudem zeigt das Heft in schlaglichtartigen Projektberichten, dass es zahlreiche kleine und große Beiträge gibt, der vermeintlichen „Alternativlosigkeit“ des Klimawandels im individuellen und gemeinschaftlichen Leben Lösungsansätze entgegenzusetzen. Die Projekte waren unter den 150 Einsendungen des „Call for projects“, der Ende letzten Jahres auf Initiative unserer Redaktion, des BDA und dem DAZ eingegangen sind.

>> MEHR LESEN

der architekt 3/19 „houston, we have a problem. ökologie und verantwortung“ bestellen.

 

inhalt

Rubriken

editorial
>> MEHR LESEN

impressum

foreign affairs

zu sehen und zu lesen

smalltalk

gleiters universum

kritischer raum

zur ansicht

 

Thema

Houston, we have a problem!
Ökologie und Verantwortung
>> MEHR LESEN

Jenseits der Krise
Annette Rudolph-Cleff

Die Geologie der Menschheit
Paul J. Crutzen

Leichter, lichter und weiter…
Stefan Bringezu

Soziale Innovation kommt von unten
Dana Giesecke und Harald Welzer im Gespräch

Das Ende des Beton-Zeitalters
Hans Joachim Schellnhuber im Gespräch
>> MEHR LESEN

Mobilis in Mobile
Dirk Sijmons

100jahrebauhaus
#bauhaus100: Jenseits des Bauchgefühls
David Kasparek

Klimaschutz
Niko Paech

 

Service

bda chronik

im schein der sonne

bda bund

bda baden-württemberg

bda bayern

bda berlin

bda niedersachsen

bda nordrhein-westfalen

bda sachsen

neu im club:
Norman Binder und Andreas-Thomas Mayer, Architekten BDA
f m b architekten BDA, Stuttgart

architekten und richter

persönliches

planen und bauen

tatort
>> MEHR LESEN

der architekt 3/19 „houston, we have a problem. ökologie und verantwortung“ bestellen.

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*