Gesprächsabend im DAZ Berlin

Sorgt euch!

Im Deutschen Architektur Zentrum in Berlin findet am 24. Februar anlässlich der Ausstellung „Critical Care“ ein Diskussionsabend zum Thema „Architecture and Care“ statt. Dabei werden „Projekte und Ideen einer ‚fürsorgenden Architektur‘ präsentiert, die das Verhältnis zwischen Menschen und Landschaften überdenken, das kollektive Engagement unterstützen und den Einsatz von ressourcenschonenden Materialien fördern“. Es präsentieren und diskutieren Elke Krasny (Kuratorin von „Critical … Mehr lesen

Houston, we have a problem

Ein neues Kleid

Thermohaus Guben Gemeinsam mit dem BDA und dem Deutschen Architektur Zentrum DAZ hat die Zeitschrift der architekt den Call for Projects „Houston, we have a problem“ gestartet und um Einreichung substanzieller Beiträge gebeten, die uns dabei helfen können, die Effekte des Klimawandels zu gestalten. Dabei sind rund 150 gebaute und gedachte Projekte zusammengekommen. Im Wochentakt stellen wir an dieser Stelle … Mehr lesen

neu im club

Konzepte statt Delfine

Andreas Reeg und Marc Dufour-Feronce, rundzwei Architekten BDA, Berlin Ruckelnd kommt der Lastenaufzug im obersten Geschoss zum Stehen. Nicht einfach war es, zwischen den vielen Eingängen des ehemaligen Charlottenburger Postamts die Büroräume der Berliner Architekten rundzwei ausfindig zu machen. Nun betrete ich durch eine Stahltür die Räumlichkeiten des ausgebauten Industriekomplexes, in dem früher unter anderem Rohrpost innerhalb Westberlins versendet wurde. … Mehr lesen

Houston, we have a problem

Höhle und Zelt

Es wird zunehmend deutlich, dass wir mit unserer Haltung des „Alles immer“ langfristig kein Umsteuern in Hinblick auf den Klimawandel erreichen können. So wie man Obst und Gemüse am besten saisonal kauft, schlagen die Architekten Jurek Brüggen und Sebastian Sailer mit ihrem „Haus am See“ vor, auch das Wohnverhalten an die Gegebenheiten der Jahreszeiten anzupassen. Inmitten eines bunten Gemischs an … Mehr lesen

der architekt 3/19

houston, we have a problem

ökologie und verantwortung Mit dem Schritt aus dem Orbit unseres Planeten hinaus fallen in die 1960er Jahre zwei scheinbar paradoxe Entwicklungen in das gleiche Jahrzehnt. Der Beginn des Raumfahrtzeitalters markiert auch den der modernen Umweltbewegung: radikale Fortschrittsgläubigkeit auf der einen, die Bewusstwerdung, dass unser Planet und die eigene Existenz in einem fragilen Zusammenhang stehen, auf der anderen Seite. Henry George … Mehr lesen

Houston, we have a problem

Dorf im Haus

Mit dem Jahresthema „Kulisse und Substanz“ nimmt der BDA sich 2019 den drängenden Fragen rund um die Themen Ökologie und Verantwortung an. Dabei steht die Diskussion im Vordergrund, welche Maßnahmen uns dabei helfen können, die Effekte des Klimawandels zu gestalten, und welche Eingriffe, Postulate oder Moden nur Kulisse bleiben. Im Dezember letzten Jahres hat der architekt gemeinsam mit dem BDA … Mehr lesen

Talk im Deutschen Architektur Zentrum Berlin

Erhalten, pflegen, reparieren

Das Bewusstsein wächst, dass unsere Kultur des Abreißens und Neubauens eine fehlgeleitete Entwicklung der konsumgetriebenen Industriegesellschaften ist. In Zukunft muss zum Schutz der menschlichen Lebensgrundlagen mehr repariert, wieder- und weiterverwendet werden. Das Deutsche Architektur Zentrum DAZ in Berlin veranstaltet am 7. Juni einen Talk unter dem Titel „Achtung des Bestands“ in der Gesprächsreihe „Wir wollen machen!“, bei dem Architekten über … Mehr lesen

Houston, we have a problem

Schutzburg im Marschland

Die Halligen, eine Reihe von flachen Marschinseln im nordfriesischen Wattenmeer, gehören zu jenen Orten auf dem Planeten, bei denen die Folgen des Klimawandels am deutlichsten spürbar sind. Seit Jahrhunderten leben die Menschen hier auf kleinen Erdaufschüttungen, den sogenannten Warften, um dem Wasser, das die Ebene mehrmals im Jahr überspült, trotzen zu können. Doch die fragile Existenz dieser Siedlungshügel ist durch … Mehr lesen

15. BDA-Tag in Halle

Anleitung zum Umdenken

„Kulisse und Substanz“ lautet das Thema des diesjährigen BDA-Tags am Samstag, den 25. Mai in Halle an der Saale. Dabei soll die Frage im Fokus stehen, wie Architektinnen und Architekten dem Klimawandel substantiell etwas entgegenstellen können, das über oberflächliche Maßnahmen – die nur „Kulisse“ bleiben – hinausgeht. Der BDA möchte damit eine „Debatte über das geschärfte Grundverständnis von Architekten und … Mehr lesen