Houston, we have a problem

Zukunft in den Bergen

Campus Bella Vista, Cochabamba, Bolivien Mit dem Jahresthema „Kulisse und Substanz“ nimmt der BDA sich 2019 den drängenden Fragen rund um die Themen Ökologie und Verantwortung an. Dabei steht die Diskussion im Vordergrund, welche Maßnahmen uns dabei helfen können, die Effekte des Klimawandels zu gestalten, und welche Eingriffe, Postulate oder Moden nur Kulisse bleiben. Im Dezember letzten Jahres hat der … Mehr lesen

Ehrendoktor für Peter Eisenman

Future Pasts

Am 20. Dezember verleiht die TU Berlin Peter Eisenman ein Ehrendoktortitel. Einen Tag vorher, am 19. Dezember, wird zu Ehren des US-amerikanischen Architekten zudem ein Symposium unter dem Titel „The Status of an Object. The Future Pasts of Architecture“ veranstaltet, bei dem – neben Eisenman persönlich – viele spannende Referenten zu erwarten sind: der Pritzker-Preisträger Rafael Moneo, Architekturkuratorin Kristin Freireiss, … Mehr lesen

Buch der Woche: Bernhard Hermkes. Die Konstruktion der Form

Verflechtungen

Bernhard Hermkes ist als Architekt des Hamburger Großmarkts, als Planer des Berliner Ernst-Reuter-Platzes und zahlreicher weiterer Projekte ohne Zweifel einer der wichtigen Architekten der bundesdeutschen Nachkriegszeit. Sein Einfluss auch auf heutige Architektengenerationen ist dabei auch wegen des von ihm entworfenen Hauses für die Architekturfakultät der TU Berlin nicht nur von theoretischer Natur. Im Rahmen der Schriftenreihe des Hamburgischen Architekturarchivs haben … Mehr lesen

Internationale Tagung an der TU Kaiserslautern

Architektur und Forschung

Spätestens seit sich das Fach Architektur an Hochschulen um die sich in Drittmitteln ausdrückende Gunst von Verantwortlichen und Förderern mit herkömmlichen wissenschaftlichen Fächern balgt, steht die Frage danach, was Forschung in der Architektur sei, wieder vermehrt im Raum. Da es aber nicht nur um aufmerksamkeitsökonomische und rein monetäre Belange geht, will die internationale Tagung an der TU Kaiserslautern  Antworten darauf … Mehr lesen

Thomas Sieverts im Gespräch mit Annette Rudolph-Cleff

Experimente wagen

Prof. em. Dr.-Ing. E.h. Thomas Sieverts, 1934 in Hamburg geboren, studierte Architektur und Städtebau in Stuttgart, Liverpool und Berlin. Nach seinem Diplom 1962 war er für zwei Jahre als Mitarbeiter an der Technischen Universität Berlin tätig, ehe er die Freie Planungsgruppe Berlin (FPB) ins Leben rief. Ab 1967 lehrte Sieverts Architektur und Städtebau an der Hochschule für Bildende Künste Berlin, … Mehr lesen

Ausstellung im Architekturmuseum der TU Berlin

Gutkind in Berlin

Der mittlerweile etwas in Vergessenheit geratene Architekt Erwin Gutkind baute in den 1920er und 1930er Jahren zahlreiche moderne Wohnanlagen in Berlin, darunter die Siedlung „Neu Jerusalem“ in Staaken (1923–1924) und die Wohnanlage „Sonnenhof“ in Berlin-Lichtenberg (1925–1927). Aufgrund seiner jüdischen Herkunft musste Gutkind 1933 nach Großbritannien auswandern und wandte sich hier in bemerkenswerten theoretischen Beiträgen vor allem der Stadtplanung zu. Das … Mehr lesen

Buch der Woche: Home not Shelter

Offene Fragen

Wer sich die aktuellen Äußerungen der demagogisch auftretenden CSU-Spitze zu Gemüte führt, kann nicht anders, als sich zu wundern. Auf der einen Seite wird vom Generalsekretär der Partei rassistisch davon schwadroniert, dass integrierte Menschen aus dem Senegal, die hier ministrieren und Fußball im Verein spielen, „das Schlimmste“ seien, weil man „die nie wieder“ los würde, der Parteivorsitzende Horst Seehofer und … Mehr lesen

Berliner Sommer-Uni an der TU

Die Zukunft der Stadt

Seit 1986 lädt die Berliner Akademie für weiterbildende Studien jedes Jahr zur Berliner Sommer-Uni ein. Partner ist dabei im Wechsel jeweils eine der vier Berliner Universitäten – in diesem Jahr turnusgemäß die TU Berlin. Vom 29. August bis zum 4. September werden zahlreiche Veranstaltungen angeboten, die um das Thema „Zukunft der Stadt. Herausforderungen für Gesellschaft und Wissenschaft“ kreisen. Aufgegriffen wird … Mehr lesen

Konferenz an der TU Berlin

Diskrepanzen und Berührungspunkte

Die Konferenz „Think. Design. Build. Architectural Matters“ am 2. und 3. Juni, vom  Institut für Architektur der TU Berlin ausgerichtet, schien in ihrer Ankündigung wie ein Rundumschlag der deutschen und internationalen Architekturszene. 15 Referenten, darunter Nader Tehrani, Kurt Forster, Spyros Papapetros und Elli Mosayebi, sowie sechs Moderatoren, 16 Doktoranden aus diversen Ländern und eine Keynote Lecture von Toyo Ito – … Mehr lesen

Symposium an der TU Berlin

Architektur denken

Walter Benjamins „Passagenwerk“, Martin Heideggers „Bauen Wohnen Denken“ und Maurice Merleau-Pontys phänomenologische Ansätze sind nur ein paar Beispiele von Schriften, die sich mit Architektur auseinandersetzen und von Philosophen verfasst wurden. Sie bewirkten eine Neuausrichtung des philosophischen Denkens. Ihnen und weiteren architekturphilosophischen Ansätzen widmet sich nun das international besetzte Symposium ArchitekturDenken an der TU Berlin. Ausgangspunkt für die Organisatoren am Fachgebiet … Mehr lesen