Wohnbauten von zanderrotharchitekten in Berlin

Sixpack mit Schubladen

Die Liebigstraße im Berliner Stadtteil Friedrichshain ist insofern interessant, als sie eine Art Hintereingang auf der Rückseite des stalinistischen Prachtboulevards der ehemaligen Stalin- und heutigen Karl-Marx-Allee bildet. Hier, wo die Repräsentationsmeile  an ihrem östlichen Ende noch Frankfurter Allee heißt, ehe sie am Frankfurter Tor zur Karl-Marx-Allee wird, haben zanderroth architekten (siehe der architekt 1/14, S. 90-93) sechs Wohnhäuser auf einem … Mehr lesen

Buch der Woche: Frank Geiser – Hauptwerke 1955–2015

Geschlossener Kreis

Frank Geiser ist außerhalb seiner Geburtsstadt nur wenigen bekannt. Dennoch muss der 1935 in Bern geborene Architekt zu den Großen der an guten Architekten reichen Schweiz gezählt werden. Konrad Tobler, bis 2007 Kulturredakteur der Berner Zeitung, wo er ab 2000 das Kulturressorts leitete, macht diesen Umstand mit dem Buch „Frank Geiser. Architekt – Hauptwerke 1955–2015“ deutlich, das Ende des letzten … Mehr lesen

neu im club

Die Sprache der Menschen

Stefan Schlicht, Architekt BDA, Schlicht Lamprecht Architekten, Schweinfurt Schrott. Metalle unterschiedlichster Art und Farbe. Blankpoliertes hier, Rostiges dort. Kleinste Teile aus Stanzpressen, riesenhafte Ungetüme aus Stahl, deren Ursprung unergründlich scheint, alte rostige Heizungen, zerbröselnde Badewannen, verbogene Abluftschächte, zerschlissene Metallgewerke türmen sich zu solch hohen Bergen auf, dass es an ein Wunder grenzt, dass die Umfriedungen, die dieses Sammelsurium zusammenhalten, nicht … Mehr lesen

kritischer raum

Die rote Wohnfabrik

Wohnen am Lokdepot von ROBERTNEUN, Berlin, 2006 – 2016 Die Monumentenbrücke an der gleichnamigen ost-west-orientierten Straße war lange Zeit ein typischer Ort in Berlin, an dem man die Weite und Härte der Stadt ablesen konnte. Das breite Bauwerk überspannte eine  Vielzahl von Eisenbahngleisen ziemlich genau zwischen Gleisdreieck und Südkreuz. Im Winter pfeift hier immer noch ein eisiger Wind über die Nord-Süd-Trasse. Die … Mehr lesen

Ausstellung im Aedes Architecture Forum

Das Wiener Modell

Der Stadt Wien wird in Hinblick auf das Thema Wohnungsbau eine Vorreiterrolle zugesprochen. In Vor- und Nachkriegszeiten sozialdemokratisch geprägt, hat die Kommune den Bau von städtischen Wohnanlagen immer wieder vorangetrieben, zum Teil mit hohem architektonischen Anspruch. Heute lebt etwa ein Viertel der Einwohner im sozialen Wohnungsbau, Gemeindebau genannt, während in vielen anderen europäischen Städten trotz steigender Bevölkerungsdichte zahlreiche Wohnimmobilien aus … Mehr lesen

Buch der Woche: Partizipation macht Architektur. Die Baupiloten

Mitmachen und Nachmachen

Die Baupiloten, besser: die Baupilotin Susanne Hofmann, haben ein Buch veröffentlicht. Es ist eine Werkschau, die über vierzig Projekte verzeichnet. Die Crew hat sich auf Planungs- und Bauaufgaben spezialisiert, die spätere Nutzer am Entwurfs- und Planungsprozess teilhaben, also partizipieren lassen. Vor allem Bildungseinrichtungen wie Schulen und Universitäten sowie Wohnbauten wurden seit 2003 realisiert, in dem Jahr, als Susanne Hofmann mit … Mehr lesen

Pool-Ausstellung in Berlin

Grundrissarchiv

1994 formierte sich Pool zunächst als Diskussionsplattform für Architektur und Städtebau, zwei Jahre später begann dann die praktische Tätigkeit als Architektengemeinschaft, aus der 1998 schließlich die Architekten-Genossenschaft mit den acht gleichberechtigten Partnern Dieter Bachmann, Raphael Frei, Mathias Heinz, Philipp Hirtler, David Leuthold, Andreas Sonderegger, Mischa Spoerri und Matthias Stocker wurde. Sie sind darüber hinaus auch Mitbegründer der Architektengruppe Krokodil, die … Mehr lesen

nbundm* gewinnen Wettbewerb in Balingen

Gedächtnis der Stadt

nbundm* Architekten und Stadtplaner BDA (München/Ingolstadt) haben beim nichtoffenen Wettbewerb um die Bebauung am Mühltorplatz in Balingen den ersten Preis gewonnen. Zusammen mit OK Landschaft (München) entwickeln die Entwurfsverfasser um Jan Bohnert, Chris Neuburger und Andreas Kicherer ein Ensemble aus vier Baukörpern, von denen sich die beiden am Ufer der Eyach gelegenen jeweils in zwei giebelständige Volumen gliedern. An historisch … Mehr lesen

Christian Roth, Sascha Zander, zanderrotharchitekten BDA, Berlin

neu im club

Sascha Zander und Christian Roth im Gespräch mit David Kasparek und Andreas Denk Christian Roth, Sascha Zander, wie sind Sie zur Architektur gekommen, und wie haben Sie zusammengefunden? Sascha Zander: Das Studium erschien spannend und war es dann auch. Christian Roth: Wir haben hintereinander in der Schlange zur Immatrikulation gestanden… Sascha Zander: …und haben uns nach verschiedenen Stationen in Berlin … Mehr lesen

Film über Wohnbau in Österreich

Häuser für Menschen

Warum sollte es in unserem Nachbarland anders sein als hierzulande? Rund 80 Prozent der Österreicher träumen vom freistehenden Einfamilienhaus mit Garten – allen individuellen und gesellschaftlichen Nachteilen zum Trotz, ungeachtet der ökologischen und volkswirtschaftlichen Folgen. Doch bieten kompaktere Wohn- und Siedlungsformen selten befriedigende Alternativen. In den Städten dominiert ein rationeller Massenwohnbau „von der Stange“, der Bedürfnisse nach sozialen Kontakten und … Mehr lesen