der architekt 4/12

reuse the public. das zweite leben des öffentlichen raums

 

Die Neubestimmung von öffentlichen Räumen hat – ähnlich wie der sprunghaft angestiegene Bedarf von Bauten und Erweiterungen, die im Bestand entworfen werden – strukturelle und gesellschaftliche Gründe. Der anhaltende Trend zum Wohnen in der Stadt, der Zwang zur Nachverdichtung, der demographische Wandel und das erkennbar gestiegene Interesse vieler Bürger an ihrer unmittelbaren Lebensumgebung haben einen Bedarf an besser und sorgfältiger genutztem öffentlichem Raum bewirkt.
-> mehr lesen

 

Inhalt

Rubriken

editorial
-> mehr lesen

impressum

foreign affairs

smalltalk

kritischer raum
-> mehr lesen

der schöne gebrauch

zu sehen und zu lesen
-> mehr lesen

zur ansicht

Thema

Reuse the Public
Andreas Denk
-> mehr lesen

Orte des Eigensinns
Florian Heilmeyer
-> mehr lesen

Feuerprobe
Stefan Rettich

Dynamo im öffentlichen Raum
Andreas Denk
-> mehr lesen

Freie Träger im Westen
Torsten Birne

Wenn Gerüste Hoffnung bedeuten
Olaf Bartels

Alles gut gemeint
David Kasparek
-> mehr lesen

Service

bund deutscher architekten bda

bda-preis für architekturkritik

persönliches

architekten und richter

das beispiel:
erweiterung kongresspalais, kassel 2011
Reichel Architekten BDA, Kassel

planen und bauen

tatort
-> mehr lesen

 

der architekt
Zeitschrift des Bundes Deutscher Architekten BDA
jetzt abonnieren

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*