Ex Libris im UAA mit Paul Böhm und Andreas Denk

Taut und Zumthor

Heute Abend findet im Kölner Ungers Archiv für Architekturwissenschaft (UAA) um 19 Uhr die nächste Veranstaltung der Reihe Ex Libris statt. Architekten und Theoretiker stellen hier Bücher aus der Bibliothek Oswald Mathias Ungers vor und führen aus, warum sie ausgerechnet dieses Buch besonders schätzen, für wichtig halten oder einfach nur mögen. Paul Böhm, Architekt und Professor an der FH Köln, … Mehr lesen

Lektüren zur Architektur

Die Macht der Bücher

Das Verhältnis zwischen Architekt, Haus und Buch ist nur auf den ersten Blick eindeutig. Denn nicht zwangsläufig handelt es sich bei dieser Trias um Schöpfer, Aufbewahrungsort und Archivalie. Vielmehr könnte die Reihenfolge der Nomen auch Buch, Architekt und Haus lauten – und würde damit dem Sinn dieser Ausgabe von der architekt schon viel näher kommen. Denn weniger geht es diesmal … Mehr lesen

Sophia Ungers im Gespräch mit Andreas Denk

Ein Haus für Bücher

Sophia Ungers studierte Kunstgeschichte an der Cornell University in Ithaca, USA. Von 1989 bis 1998 führte sie mit „Galerie Sophia Ungers“ eine eigene Galerie für zeitgenössische Kunst in Köln. Nach der Geburt ihres zweiten Kindes arbeitete sie im Büro ihrer Eltern Liselotte und Oswald Mathias Ungers mit, wo sie nach dem Tod der Eltern das Ungers Archiv für Architekturwissenschaft (UAA) … Mehr lesen

Jasper Cepl

Hertzberger trifft Palladio

Andrea Palladio: Die vier Bücher zur Architektur (1570) Herman Hertzberger: Lessons for Students in Architecture (1991) Dr.-Ing. Jasper Cepl (*1973) studierte Architektur an der RWTH Aachen und der TU Berlin. Diplom 2000, Promotion zum Dr.-Ing. 2006. Seit 2003 ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Berlin, Fachgebiet Architekturtheorie. Neben zahlreichen eigenen Veröffentlichungen arbeitete er auch am Standardwerk „Quellentexte zur Architekturtheorie“ … Mehr lesen

Ullrich Schwarz

Hegel zum Frühstück

Georg Wilhelm Friedrich Hegel: Vorlesungen über die Ästhetik (um 1800) Prof. Dr. phil. Ullrich Schwarz (*1950) studierte Literaturwissenschaft und Soziologie und ist Geschäftsführer der Architektenkammer in Hamburg. Von 2004 bis 2008 war er Leiter des Instituts für Architekturtheorie, Kunst- und Kulturwissenschaften an der TU Graz. Seit 2008 ist Ullrich Schwarz Professor für Architekturtheorie an der HafenCity Universität Hamburg. Er lebt … Mehr lesen

Gerd de Bruyn

Die kranken Ohren Beethovens

Adolf Loos: Trotzdem (1903 – 1930) Prof. Dr. Gerd de Bruyn (*1954) studierte Literatur- und Musikwissenschaft und war Gaststudent in der Architekturklasse der Frankfurter Städelschule bei Günter Bock. 1984 gründete er zusammen mit Berthold Reßler und Robert March das Architekturteam AAM. De Bruyn war Chefredakteur der „Baukultur“ (DAI) und von 1997 bis 2000 Vertretungsprofessor für Architektur- und Städtebautheorie an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. … Mehr lesen

Martin Halfmann

Von menschlicher Architektur

Boris Vian: Der Schaum der Tage (1947) Dipl.-Ing. Martin Halfmann (*1960), Architekt BDA, studierte von 1980 bis 1987 Architektur an der RWTH Aachen. Nach der Mitarbeit in verschiedenen Architekturbüros folgte 1992 zusammen mit Ulrike Halfmann die Gründung des eigenen Büros Halfmann Architekten in Köln. Zwischen 2005 und 2011 war Martin Halfmann Vorsitzender des BDA NRW, er lebt und arbeitet in … Mehr lesen

Karin Wilhelm

Das Potential des kritischen Denkens

Theodor W. Adorno und Max Horkheimer: Dialektik der Aufklärung (1947/1955) Prof. Dr. phil Karin Wilhelm MA studierte Kunstgeschichte, Soziologie, Philosophie in Hamburg, Heidelberg, München, Berlin und Marburg. 1981 wurde sie mit ihrer Dissertation (Walter Gropius – Industriearchitekt) bei Prof. Heinrich Klotz in Marburg promoviert. Nach verschiedenen Lehrtätigkeiten war sie von 1991 bis 2001 Ordinaria für Kunst- und Architekturgeschichte im Fachbereich … Mehr lesen

Manfred Sack

Ein Menschenfreund

Julius Posener: Fast so alt wie das Jahrhundert (1990) Dr. phil. Dr.-Ing.E.h. Manfred Sack (*1928) studierte Musikwissenschaft und Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin, 1954 folgte die Promotion. Von 1959 bis 1994 war er Redakteur der Wochenzeitung „Die Zeit“, für die er bis 1997 als Autor tätig war und sich den Ruf als einer der profiliertesten deutschen Architekturkritiker erwarb. Neben … Mehr lesen