2. Aachener Tagung „Identität der Architektur“

Material: Rohstoff und Werkstoff

Passend zum aktuellen Heft der architekt 6/17 zu „material. grundlagen der architektur II“ findet vom 25. bis zum 26. Januar 2018 die 2. Aachener Tagung unter dem Titel „Material“ statt. Die zweitägige Veranstaltung der Reihe „Identität der Architektur“ wird von den Lehrstühlen Baukonstruktion und Raumgestaltung der RWTH Aachen ausgerichtet und findet in der Aachener Fakultät für Architektur statt. Die Tagungsreihe hat im letzten Jahr mit dem Thema „Ort“ begonnen und thematisiert nun mit Material „eine der grundsätzlichen Einflussgrößen bei Entwurf und Bau von Architektur und Stadt“.

Geladen sind zahlreiche namhafte Architekturbüros, die in kurzen Vorträgen anhand eigener Beispielbauten ihren Umgang mit Material und die damit verbundenen entwurflichen und baulichen Absichten darlegen. Unter den Vortragenden sind diesmal Vertreter von Sauerbruch Hutton, Hild und K Architekten, Lederer Ragnarsdóttir Oei, Staab Architekten, Kleihues + Kleihues, Max Dudler, Hans Kollhoff und viele weitere. Den Einführungsvortrag hält der Architekturhistoriker Wolfgang Pehnt; die Thesendiskussionen werden geführt von Michael Mönninger, Jasper Cepl, Jörg Himmelreich und Ulrich Brinkmann. Die Anmeldung und Bezahlung der Teilnahmegebühr (20,– bis 80,– Euro) kann auf der Website vorgenommen werden.

elp

Material – 2. Aachener Tagung „Identität der Architektur“
25. bis 26. Januar 2018, ganztägig
RWTH Aachen
Fakultät für Architektur
Foyer im Reiffmuseum
Schinkelstraße 1
52062 Aachen

ida.rwth-aachen.de

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*