Gespräche mit Susanne Wartzeck

Auf dem Flur der Hochschule

In Zeiten des Klimawandels braucht es ein verändertes Lehren und Lernen – diese These stand im Zentrum des 5. BDA-Hochschultags, der am 7. Oktober in Berlin stattfand. Damit verbunden ist die Forderung nach einer neuen Praxis des kreativen Umbaus von Bestandsgebäuden sowie flächen- und materialökonomischer Neubauten. Doch was heißt das konkret für Curriculum, Lehrmethodik und Lehrdidaktik? Für dieses Gespräch trafen … Mehr lesen

Gespräche mit Susanne Wartzeck

Im Luftbad

Wenngleich die documenta in Kassel immer wieder für Skandale sorgte, hat die 15. Ausgabe – auch abseits von den Antisemitismusvorwürfen – in besonderem Maße mit den Erwartungen gebrochen. Zum einen ist es keine Einzelperson, sondern ein Kollektiv, das das Kuratorium für die Ausstellung bildet. Zum anderen hat sich dieses weitgehend gegen klassische Kunst im westlichen Sinne entschieden sowie gegen die … Mehr lesen

Gespräche mit Susanne Wartzeck

Im Tempel

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks geht von 250.000 unbesetzten Stellen aus und warnte auf der diesjährigen Internationalen Handwerksmesse in München nicht nur vor einem Wirtschaftseinbruch, sondern auch vor einem Scheitern der Energiewende, wenn Fachpersonal zur Umsetzung fehle. Zum Gespräch darüber treffen sich BDA-Präsidentin Susanne Wartzeck und Die Architekt-Redakteur Maximilian Liesner in Mies van der Rohes Neuer Nationalgalerie (1962–1968), die in … Mehr lesen

Gespräche mit Susanne Wartzeck

Im Laubengang

Das Gespräch führt BDA-Präsidentin Susanne Wartzeck und Die Architekt-Redakteurin Elina Potratz dieses Mal in eine architektonische Ikone der 1950er Jahre, die glücklicherweise bis heute in der ursprünglich angedachten Weise genutzt wird: Als Lern- und Experimentierraum für angehende Kunstschaffende, bei dem die Baukörper kunstvoll mit der umgebenden Natur verwoben sind. Die Akademie der Bildenden Künste von Sep Ruf, erbaut 1954 bis … Mehr lesen

Gespräche mit Susanne Wartzeck

Im Kesselsaal

Das Erfurter Heizwerk, in dem sich BDA-Präsidentin Susanne Wartzeck und Die Architekt-Redakteur Maximilian Liesner treffen, wurde während des Ersten Weltkriegs zur Vergrößerung der Königlich-Preußischen Gewehrfabrik errichtet. Die durch den verlorenen Krieg bedingte Umstellung der Produktion auf Schreibmaschinen währte nur bis zum Zweiten Weltkrieg, als hier abermals Gewehre gefertigt wurden. Zu Zeiten der DDR verlegte sich der nun volkseigene Betrieb wieder … Mehr lesen

Gespräche mit Susanne Wartzek

Vor dem Bauministerium

Für dieses Gespräch spazieren BDA-Präsidentin Susanne Wartzeck und Die Architekt-Redakteurin Elina Potratz am Amtssitz des neuen Bauministeriums in der Krausenstraße in Berlin-Mitte vorbei. Während die Architektur des ehemaligen Großhandels- und Bürokomplexes, der 1909 bis 1914 nach Entwürfen des Architekten Friedrich Kristeller entstand, eher unscheinbar daherkommt, ist die Nutzungsgeschichte umso brisanter. Das Gebäude war im Nationalsozialismus seinen jüdischen Besitzern entrissen worden, … Mehr lesen

Gespräche mit Susanne Wartzeck

im foyer der kunst

Der Raum, in dem sich Susanne Wartzeck, Präsidentin des BDA, und Andreas Denk, Chefredakteur dieser Zeitschrift, zu ihrem Gespräch treffen, ist symptomatisch für eine besondere Qualität der Architektur der 1950er Jahre. Es ist das Foyer der Kunsthalle Darmstadt, die bis 1957 von Theo Papst entworfen wurde. Die verglaste Front öffnet sich auf den städtischen Vorplatz und vermittelt so zwischen dem … Mehr lesen

Gespräche mit Susanne Wartzeck

im virtuellen raum

Architektonische Räume prägen den Fluss der Gedanken und den Ton der Rede. Wenn die Räumlichkeit stimmt, kann auch das Zuhausebleiben Gedankenfreiheit eröffnen: BDA-Präsidentin Susanne Wartzeck und Chefredakteur Andreas Denk treffen sich wegen der Corona-Pandemie an einem nicht-existenten Ort im Internet. Sie fassen die Gelegenheit beim Schopf und sprechen über die Digitalisierung der Kommunikation, der Stadt, der Häuser und des BDA. … Mehr lesen

Gespräche mit Susanne Wartzeck

in der kathedrale der arbeit

Architektonische Räume stiften eine Atmosphäre, die sich auf unser Fühlen und Denken auswirkt. Diesmal haben sich Susanne Wartzeck, die Präsidentin des BDA, und Andreas Denk, Chefredakteur dieser Zeitschrift, für ihr architekturkulturelles Gespräch ein legendäres Bauwerk der Moderne ausgesucht. Sie treffen sich im ehemaligen Verwaltungsgebäude der I.G. Farben in Frankfurt-Hoechst, das Peter Behrens zwischen 1920 und 1924 errichtete. Die farbige Gestaltung … Mehr lesen