der architekt 6/12

die macht der bücher. lektüren zur architektur

Das Verhältnis zwischen Architekt, Haus und Buch ist nur auf den ersten Blick eindeutig. Denn nicht zwangsläufig handelt es sich bei dieser Trias um Schöpfer, Aufbewahrungsort und Archivalie. Vielmehr könnte die Reihenfolge der Nomen auch Buch, Architekt und Haus lauten – und würde damit dem Sinn dieser Ausgabe von der architekt schon viel näher kommen. Denn weniger geht es diesmal um gebaute Gebäude – nur um ein einziges eigentlich – , sondern vielmehr um die Art und Weise, wie „gebaute“ Gedanken eine Form finden, die sich uns vermittelt. Nicht von ungefähr spielt in der Philosophie des 18. Jahrhunderts der Begriff der „Architektonik“ eine nicht unerhebliche Rolle – und das geflügelte Wort vom „Gedankengebäude“ trifft nicht nur auf wissenschaftliches Denken zu, sondern auch auf Romane oder Erzählungen.
-> mehr lesen

 

inhalt

Rubriken

editorial
-> mehr lesen

impressum

foreign affairs

smalltalk

kritischer raum

der schöne gebrauch
-> mehr lesen

zur ansicht

zu sehen und zu lesen

 

Thema

Die Macht der Bücher
Andreas Denk
-> mehr lesen

Ein Haus für Bücher
Sophia Ungers im Gespräch mit Andreas Denk
-> mehr lesen

Fundamente der Architektur
Uwe Schröder

Hertzberger trifft Palladio
Jasper Cepl
-> mehr lesen

Aus Wahrheit und Lüge ein Drittes
Wolfgang Pehnt

Hegel zum Frühstück
Ullrich Schwarz
-> mehr lesen

Die kranken Ohren Beethovens
Gerd de Bruyn
-> mehr lesen

Ein fragmentarisches Theoriegebäude
Rainer Schützeichel

Tradition und Talent des Einzelnen
Louisa Hutton

Dichtung oder Wahrheit
Andreas Hild

Von menschlicher Architekur
Martin Halfmann
-> mehr lesen

Das Potential des kritischen Denkens
Karin Wilhelm
-> mehr lesen

Grundlegend
Hansjörg Göritz

Aufbruch ins kybernetische Zeitalter
Günter Pfeifer

Ein Menschenfreund
Manfred Sack
-> mehr lesen

 

Service

bund deutscher architekten bda
-> mehr lesen

architekten und richter
-> mehr lesen

persönliches

das beispiel:
gemeinschaftsschule anna seghers, berlin 2008 – 2010
AFF Architekten, Berlin

planen und bauen: küche, büro und einrichtungen

tatort
-> mehr lesen

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*